Bücher Lifestyle

Happy living Buchrezension

Happy livingHappy living cover

Die besten Zutaten für mehr Wohnglück

Happy living wünschen wir uns doch alle. Doch wie leicht lassen sich die Tipps realisieren und sind sie wirklich nützlich?

Das Cover sieht vielversprechend aus. Sofort muss ich die Folie aufreißen um endlich durch das Buch blättern zu können. Der Kaffee ist eingeschenkt und das Schmökern kann losgehen. Vielen Frauen wird die Gestaltung des Buchs gefallen, Rosa- und Lilatöne dominieren den Stil. Auf der siebten Seiten wird Wohnglück schön beschrieben:

Jeder hat seine eigene Vorstellung von Wohnglück. Für den einen ist es das Haus am Meer mit kleinem Innenhof, wo der Duft von Flieder in der Luft liegt.
Für den anderen ein sonniger Nachmittag auf dem Balkon mit Ananas-Smoothie und Feelgood-Roman. Für den dritten: die wahre Liebe.
Aber wie wir es auch benennen: happy ist nicht nur chic, happy ist die schönste Art zu wohnen. Und das Beste: mit den 7 Zutaten auf den nächsten Seiten gelingt es, jedem Zuhause etwas Happy Living einzuhauchen!

 Happy living 1

Über die Autorin:

Das nächste Buch einer Bloggerin. Für Maria Spassov ist es sogar schon das Dritte. Eigentlich hat sie Rechtswissenschaften in Heidelberg und Chicago studiert, bevor sie in eine andere Richtung schwenkte und ihre Leidenschaft zum Beruf machte.  Sie ist nicht nur Autorin, sondern auch Einrichtungsberaterin und Stylistin. Maria ist verheiratet und lebt mit ihren drei Kindern in Bulgarien.

Happy living bedeutet für sie:

  • sich klar zu werden über die eigenen Bedürfnisse
  • einen lebhaften Mix statt steriler Ordnung zu kreieren
  • Farben und sinnliche Stoffe zu genießen
  • mit Persönlichkeit und Erfindergeist anstatt mit Einrichtungen von der Stange zu wohnen
  • den Raum mit Licht und Optimismus zu füllen
  • Spaß über Perfektion zu stellen
  • Lieblingsstücke mit Geschichte Markennamen vorzuziehen
  • Rückzugsorte für die Seele zu schaffen
  • Gelassenheit zur Priorität erklären
  • den Alltag zu feiern

Happy living 2

Fazit Happy living:

Für mich das perfekte Buch! So muss ich nicht immer auf meinem Handy bei Instagram die Bildchen durchforsten, sondern habe eine schöne Zusammenstellung kompakt in einem Buch. Mein Mann hasst sicher  mittlerweile meinen Wunsch nach stetiger Veränderung in unserem Haus. Ich gehöre zu dem Typ Frau, der gerne mal umräumt oder sich dazu entschließt, dass jetzt sofort ein neuer Tisch samt Stühlen her muss. Um nur ein Beispiel zu nennen. 😀

Dieser Bildband hat also massig Umräum- und Dekotipps, um mich zu erfreuen und meinen Mann in den Wahnsinn zu treiben. 😀

192 Seiten Design! Ich bin echt glücklich und habe schon viele Ideen gefunden, die ich zeitnah umsetzen will. Das Buch kostet bei amazon momentan 29,99 Euro und ist sicher das ideale Geschenk für jeden Wohnheinz oder Designverrückten.

Seid ihr jetzt auch im Happy Living Modus?Happy living close

Das Buch wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür 🙂

Wie wärs?

Wie findest du diesen Beitag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

7 Kommentare

  • Reply
    wir-testen
    20. November 2016 at 10:02

    Ich kenne das Buch nicht, aber ich finde, es hört sich doch sehr interessant an.
    Viele Grüße

    • Reply
      Sylvia
      18. März 2017 at 18:08

      Man kann sich darin echt verlieren – also wenn man so etwas mag 😉
      Viele Grüße zurück,
      Sylvia

  • Reply
    Hasi
    20. November 2016 at 12:37

    Du bist also ein Wohnheinz 🙂
    Sieht hübsch aus das Buch! Ist so was für den Kaffeetisch zum schmökern.

    • Reply
      Sylvia
      18. März 2017 at 18:07

      Logo, Wohnheiz 😀

      • Reply
        Sylvia
        18. März 2017 at 18:07

        Mit Kaffee gleich noch viel besser 😉

  • Reply
    FaBa - Familie aus Bamberg
    23. November 2016 at 16:07

    Das Buch klingt wirklich klasse.
    Leider lesen wir so selten Bücher, bei Kochbüchern ist es das gleiche Problem.
    Grüße Marie

    • Reply
      Sylvia
      18. März 2017 at 18:10

      Hey Marie,

      echt!? Ich habe ja eine Schwäche für solche Bücher. Ich muss ja gestehen, dass ich aus den Kochbüchern oft gar nicht so viel koche, sondern viel lieber drin blättere 😀

      Liebe Grüße,
      Sylvia

Und was meinst du?