Lifestyle Technik

Bosch YOUseries Akku-Bohrschrauber

Bosch YOUseries Akkuschrauber AkkubohrschrauberYOUseries by Bosch

Die neue Werkzeugreihe soll einfacher, kompakter und schicker sein als alle Vorgängermodelle.

Anzeige gruen  1 - Bosch YOUseries Akku-BohrschrauberMit einer ganz neuen Optik, einem schlichten Design und ordentlich Power kommt die neue Werkzeugkollektion von Bosch daher. Die Tools sind ergonomisch geformt und liegen dadurch angeblich besonders gut in der Hand. Wir machen den Test und zeigen euch was an den wohlklingenden Werbeaussagen dran ist.

Bestellt habe ich den Akku-Bohrschrauber direkt über den YOUseries Shop  und einen Tag später wurde das gute Sück auch schon geliefert. Die Art und Weise der Verpackung spricht mich schon mal sehr an, das schwarze Papier samt persönlicher Note machen viel her und sind eine schöne Idee!

Bosch YOUseries Akkuschrauber AkkubohrschrauberInhalt und Handling:

Ich war positiv überrascht von der Optik, auf den Fotos sah das Gerät gold aus – fast glitzernd – in natura ist es eher ein mattes Beige. Das Köfferchen lässt sich seitlich durch leichten Druck öffnen und der Inhalt ist klar und übersichtlich: Bitset, Ladekabel, Anleitungen und Schrauber.

Wer jetzt keine Powerbank, einen Adapter für die Steckdose oder die Möglichkeit via USB zu laden hat, sollte sich noch Zubehör besorgen! Der Akku ist bei Lieferung zwar zur Hälfte geladen, dem Set liegt aber kein Netzteiladapter bei!

 

 

Bosch YOUseries Akkuschrauber Akkubohrschrauber

 

In unserem ersten Versuch haben wir einen Schrank aufgebaut, der Akkuschrauber liegt gut in der Hand und hat auch ausreichend Bums um normale Schrauben einzudrehen.
Für den Alltag ist das Gerät also absolut zu empfehlen, auch die Befestigung an der Wand hat ohne Probleme geklappt. Aber wie sieht es aus, wenn der Schrauber mal richtig ran muss?

Der Bosch YOUseries HärtetestBosch YOUseries Akkuschrauber Akkubohrschrauber

Der Quick Start Guide, also die Kurzanleitung von Bosch hat eigentlich nur die Icons Metall und Holz aufgedruckt, somit ist eine Nutzung im Stein, laut Hersteller, wohl eigentlich nicht vorgesehen. Wir wollen es aber trotzdem wissen und probieren es aus.
Auch die Bits im Paket sind eher für easy DIY-Kram gedacht und nicht für einen harten Einsatz. Um die Leistung aber wirklich einschätzen zu können, und da mein Mann ein Werkzeugfreak ist, haben wir also diverse Materialen und Bohrer durchprobiert.

Los geht es mit harten Klinker- und weicheren Mauersteinen und den Bohrerdurchmessern 6 mm, 8mm und 10mm. Der mittelfeste Stein war in jeder Bohrlochgröße kein Problem, anders sieht es beim Klinker aus – hier war das Maximum ein 6er Loch und da hatte der Akkuschrauber schon ordentlich zu tun.

Weiter geht es mit den Hölzern – Nadelholz vs. Bangkirai!  Zuerst nur Löcher bohren und dann schrauben. Gleiches Spiel wie beim Holz, drei Durchmesser müssen sich durch die beiden Materialen arbeiten. Souverän glitten die 6mm durch die zwei Hölzer, auch eine Nummer größer lief noch einigermaßen rund, jedoch mussten wir vom schnellen Bohrgang in den kräftigeren Schraubmodus wechseln. Der 10er Bohrer war dann aber entschieden zu viel, denn der YOUSeries schaltete von selbst ab.
Schrauben versenken in weichem Holz lief astrein und somit kein Grund zu meckern!

Im Video könnt ihr euch den Test am besten ansehen:

Fazit Bosch YOUseries Akku-Bohrschrauber:

Der Akku hielt bei unserem Test und normalem Gebrauch gut eine Stunde, über die LED-Leuchte an der Rückseite lässt sich der Ladestand gut ablesen: grünes Licht bedeutet volle Power, gelb mittelvoll, rot zeigt eine geringe Ladung an und ein rotes Blicken steht für ein bevorstehendes Game Over – nur noch fünf Prozent Saft! Im Härtetest war der Akku allerdings schon nach 35 Minuten am Ende, bedenkt man die Empfehlung des Herstellers, ist das aber wohl völlig ok:

Er ist ideal für kleine bis mittelgroße Arbeiten in Holz, Metall oder Kunststoff, wie Möbelmontage oder die Befestigung von Regalen und Bilderrahmen.

Das Gerät ist also wie gemacht für kleine Schraub- oder Bohrvorgänge, liegt gut in der Hand und hat eine ausreichende Akkuleistung. Im Vergleich zu dem kleinsten Modell von Bosch, hat die beige Version viel mehr Power und das Arbeiten macht Spaß, dafür kostet das gute Stück aber auch 129,00 Euro.

Das Zubehör ist etwas dürftig, ein Steckdosenadapter sowie ein Ersatzakku hätten uns mehr als glücklich gestimmt. Die Plastikverpackung für die Bits und das fehlende Interieur in der Box passen in unseren Augen nicht zur gewünschten Exklusivität.

Dafür gefällt uns das Design und die Leistung und darauf kommt es am Ende ja an. Wir würden das Gerät also empfehlen, es könnte aber noch gepimpt werden.

Wie gefällt euch die YOUseries von Bosch?Bosch YOUseries Akkuschrauber Akkubohrschrauber

Das Produkt wurde uns vergünstigt für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Wie findest du diesen Beitag?
(8 votes, average: 4,88 out of 5)
Loading...

Wie wärs?

11 Kommentare

  • Avatar
    Reply
    Karin Karkutsch
    16. Juni 2019 at 14:23

    Ich finde Bosch eh gut ,, wir haben fast alles von Bosch mit Akku mit 12 Volt und alle kompentibel so daß alle Akkus passen die wir haben
    Dieser sieht toll aus , leider ist es bei Bosch üblich das billigeres Zubehör dabei ist
    Vielen lieben Dank für den tollen Bericht

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      18. Juni 2019 at 10:40

      Liebe Karin,

      danke für dein Feedback, wir haben auch viele Bosch Produkte (fast nur die blauen) und sind auch zufrieden, aber ich gebe dir echt recht, am Zubehör wird gespart…
      Liebe Grüße
      Sylvia

  • Avatar
    Reply
    Susi und Kay
    16. Juni 2019 at 20:12

    Sieht sehr handlich aus und wenn die Leistung so gut ist, finde ich den echt Prima.
    Liebe Grüße Susi

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      18. Juni 2019 at 10:39

      Hey Susi,
      ja, liegt echt gut in der Hand 🙂

      Cheers Sylvia

  • Avatar
    Reply
    Romy Matthias
    17. Juni 2019 at 19:38

    Hui, der Preis ist aber schon recht heftig, dafür finde ich die Farbgebung richtig schick.LG Romy

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      18. Juni 2019 at 10:38

      Der Preis ist nicht ohne, aber er kann auch echt was und die Optik macht gut was her 🙂

  • Avatar
    Reply
    Tati
    19. Juni 2019 at 11:12

    Huhu Sylvia,

    also optisch schon mal richtig schick das Teilchen. Damit macht das Werkeln bestimmt Spaß. Gut, ein Schnapper ist er nicht gerade, dafür hat man aber auch was Verünftiges. 🙂

    Einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße – Tati

  • Avatar
    Reply
    Manuel Freitest
    26. Juni 2019 at 11:35

    Optisch wirklich ein ansprechendes Gerät, aber ich finde den Preis einfach zu hoch. Die Leistungsdaten sind schlechter als die vom IXO und trotzdem ist der IXO günstiger.

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      26. Juni 2019 at 12:24

      Auf die Daten habe ich jetzt nicht geschaut, aber powertechnisch kann der IXO auf keinen Fall mit der Leistung mithalten. Der hätte nie eine Schraube in Hartholz bekommen oder nur mit sehr viel Mühe. Aber ich gebe dir recht, der Preis ist echt sehr hoch!

  • Avatar
    Reply
    Julia von Bracelets and Heels
    26. Juni 2019 at 19:45

    Optisch ja wirklich ein Hingucker! Schön, dass ihr insgesamt so zufrieden damit seid 🙂 Liebe Grüße, Julia

  • Avatar
    Reply
    Manuel Freitest
    9. Juli 2019 at 9:04

    Sylvia

    Es gibt ja 2 IXO, der Normale schafft dies nicht, der Pro bekommt es hin.
    Ich glaube dieser ist auch im Inneren sicher Baugleich.

Und was meinst du?