Food & Drinks Rezepte

Die besten Salate zum Grillen

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat NudelsalatSalate mit absoluter Lecker-Garantie

Salate müssen nicht immer grün und langweilig sein, wir stellen euch unsere zwei Favoriten vor.

Für mich ist das kulinarische BBQ-Highlight meistens der Salat. Gemüse ist einfach meine Welt, kommt dann die richtige Soße dazu, brauche ich oft gar kein Fleisch. Hauptsache in den Schüsseln ist es bunt, im besten Fall gesund und alle werden satt.

An was denkt ihr bei Grillsalaten als erstes? Bestimmt Kartoffel- oder Nudelsalat, oder? Die meist pappigen Mischungen werden gerne in Mayo ertränkt und schmecken oft langweilig. Bei uns gibt’s zur Pasta nur gutes Olivenöl und frisches Basilikum – die Kartoffeln werden zusammen mit allerhand Gemüse geröstet. Los geht es mit dem:

total2 - Die besten Salate zum Grillen

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Tomate-Mozzarella-Nudelsalat

Am besten eignen sich kurze Nudeln für den Salat – ob ihr Penne, Rigatoni oder eine etwas verrücktere Form nehmt, könnt ihr selbst entscheiden – zur Not einfach das nehmen was noch da ist. Das Standardrezept könnt ihr noch nach eurem Geschmack abwandeln, zum Beispiel mit weiteren Kräutern, getrockneten Tomaten, etwas Chili oder Knoblauch. In bunten Schüsseln macht der sonst nicht sooo ansehnliche Salat auch einiges her.

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Das braucht ihr für den mediterranen Nudelsalat:

  • 500 Gramm kurze Pasta
  • 4  Rispen Cherrytomaten (circa 400 Gramm)
  • 1 Packung Mozzarellakugeln  
  • 1-2 Schalotten
  • 1 Bund Basilikum
  • 6 EL gutes Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Anleitung:

  1. Schalotten oder milde Zwiebel möglichst klein schneiden. Tomaten und Mozarella teilen oder vierteln.
  2. Nudeln nach Anleitung kochen. Sie sollten noch Biss haben aber nicht zu fest sein – salzen nicht vergessen!
  3. Olivenöl und alle geschnittenen Zutaten in eine Schüssel geben und die noch heiße abgetropfte Pasta draufschütten.
  4. Gut umrühren und circa fünf Minuten warten.
  5. Basilikum über den Salat zupfen, salzen und pfeffern und nochmal gut vermengen.

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat NudelsalatSalate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Weiter geht es mit Antipasti. Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika sollten immer in der Mischung sein, ansonsten könnt ihr euch völlig austoben und auch hier kommt Knoblauch immer gut!

Diese Kreation könnt ihr ganz wunderbar vorbereiten und neben vieler Vitamine kommt auch noch ordentlich Farbe auf den Tisch. Für den Grillgemüse-Mix solltet ihr circa 60 Minuten Zeit einplanen und als Beilage ist die Menge für sechs Personen gedacht:

Antipasti-Salat

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Das braucht ihr für den Rostgemüse-Salat:

  • 2   gelbe Paprika 
  • 3   Zucchini 
  • 600 Brokkoli 
  • 5 rote Zwiebeln 
  • 1,5 kg  kleine Kartoffeln 
  • 400 Kirschtomaten 
  • 10 EL  Olivenöl 
  • 1⁄8 l  weißer Balsamico-Essig 
  • 75 grober Senf 
  • 75 flüssiger Honig 
  • Salz & Pfeffer 

Anleitung:

    1. Paprika und Zucchini putzen, waschen und klein schneiden, Brokkoli in kleine Röschen teilen. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Ofen vor­heizen ( Ober/Unterhitze: 200 °C – Um­luft: 175 °C )
    2. Kartoffeln waschen, halbieren oder vierteln. Zusammen mit dem Gemüse und 5 EL Olivenöl vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem tiefen Backblech des Backofens verteilen und im heißen Ofen ca. 50 Minuten rösten.
    3. Kirschtomaten waschen und circa 30 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gemüse geben.
    4. Balsamico-Essig, Senf, flüssigen Honig, Salz und Pfeffer ver­rühren und mit 5 EL Olivenöl cremig schlagen.
    5. Gemüse heraus­nehmen, etwas abkühlen lassen und dann mit der Soße mischen.

 

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat NudelsalatSalate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Ihr könnt den Antipasti-Salat auch direkt auf dem Grill machen oder für den extra Kick mit Schafskäse überbacken. Dafür das Gemüse einfach in eine feuerfeste Form geben und im geschlossenen Grill bruzzeln. Der Salat lässt sich auch super vorbereiten und bleibt locker drei Tage im Kühlschrank knackig und frisch – ist der Besuch da oder euer Hunger groß, einfach auf den Grill oder in den Ofen geben und um die 10 Minuten aufwärmen. Auch hier macht sich der Käse sehr gut oder ein paar geröstete Pinienkerne.

Den Nudelsalat würde ich nicht länger als einen Tag lagern, die Pasta wird irgendwann matschig und sieht dann auch nicht mehr so gut aus. Solltet ihr den Salat erst einen Tag später essen wollen, gebt die frischen Zutaten wie Basilikum und Rucola erst kurz vor dem Anrichten dazu.

Lieber ganz was anderes? Wie wäre es mit einem Gin Tonic Eis als Dessert oder direkt vor dem Essen? Hier geht’s zum Rezept.

Esst ihr gerne solche Salate?

Salate Salatideen Grillsalat Gemüsesalat Nudelsalat

Wie findest du diesen Beitag?
(4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Wie wärs?

5 Kommentare

  • Avatar
    Reply
    Shadownlight
    4. August 2019 at 14:25

    Ohja ich liebe solche Salate sehr!
    Liebe Grüße!

  • Avatar
    Reply
    IcefeeTestet
    4. August 2019 at 16:50

    Ich liebe frische Salate und freue mich über neue Rezepte. Der Antipasti hört sich sehr lecker an, den werde ich auf jeden Fall probieren.
    Liebe Grüße Katrin

  • Avatar
    Reply
    Janina
    6. August 2019 at 14:39

    Hallo und WOW, da sind ja wirklich tolle und leckere Rezepte dabei! Muss ich gleich mal abspeichern. Sehr gerne essen wir Salate zum Grillen wenn wir campen sind 😉 GlG, Janina

  • Avatar
    Reply
    Manuel Freitest
    7. August 2019 at 8:43

    Hey,

    schöne Rezepte, da werde ich den Kartoffelsalat ausprobieren.
    Wir geben zum Nudelsalat noch geröstete Pinienkerne und ein Spritzer Limettensaft.

  • Avatar
    Reply
    Christine
    7. August 2019 at 12:07

    Die Salate sehen einfach alle so gut und lecker aus! Da kriegt man ja gleich Hunger…. 😉

Und was meinst du?