Lifestyle Sport & Fitness Technik

Maxxus Studio-Ruderergometer RX 10.0

Kraft & Ausdauertraining

RX von_oben2 mit dem Maxxus RX 10.0

Das RX 10.0 ist ein Rudergerät mit Fitnessstudio-Niveau. Nachdem wir bereits einen Crosstrainer der Firma Maxxus haben, war ich ganz gespannt was das Rudergerät so drauf hat. Im Gegensatz zum Concept2 hat das Ruder-Ergometer einen Luft- Magnetantrieb und funktioniert somit ein bisschen anders. Los geht der Test – hier der erste Eindruck.

Aufbau & Optik RX 10.0:

Der Aufbau ist recht einfach, dauert aber schon gute 30 Minuten. Im Paket sind zehn Einzelteile und die müssen erst zusammengebaut werden. Die Anleitung ist aber leicht verständlich, allerdings ist der Aufbau zu zweit – gerade beim Anschrauben der Beine – eine echte Erleichterung. Beim Einsetzen der Gleitschiene aufpassen – die Ecken sind scharfkantig und wenn der Edelstahl durch die Finger rutscht kann es schon mal bluten. Mit Handschuhen oder Vorsicht sollte das aber kein Problem sein 😉 Den Sitz und die Fußpads anschrauben, das Plastik entfernen und schon kann man losrudern. Werkzeug liegt dem Paket bei und es fehlte auch nichts im Karton. So macht der Aufbau auf jeden Fall Spaß.

Im Video kann man sich vom Aufbau sicher einen besseren Eindruck machen.

Das Maxxus Gerät kann sich auf jeden Fall sehen lassen, das Design ist fast ein bisschen futuristisch, es macht einen hochwertigen Eindruck und alle Teile sind gut verarbeitet. Den Netzstecker an den Strom anschließen und schon leuchtet das Display auf. Das Haltesystem für die Füße ist einstellbar und somit haben meine Füße in Größe 39/40 wie auch die meines Mannes mit Größe 46 sicheren Halt. Um die Größe anzupassen, drückt man auf die kleinen Knöpfe und schon kann man die gewünschte Position einstellen, Knöpfe einrasten lassen und alles hält. Mit den Gurtbändern kann man durch Ziehen die gewünschte Feste einstellen – diese sollten aber nicht zu fest angezogen werden, da einem sonst beim Training die Füße einschlafen.RX fuesse

Monitor RX 10.0:

Das Rudergerät ist nur einsatzbereit wenn man es mit dem Strom verbunden hat, dann leuchtet aber auch gleich das Display blau auf und man kann mit dem Training loslegen. Es können bis zu fünf verschiedene Trainingsprogramme gespeichert werden sowie 12 Profile. Entweder legt man mit der Quickstart-Funktion los oder man probiert eins der vier herzfrequenzgesteuerten Programme oder die Wettkampfsimulation aus. Das Display zeigt den grafischen Verlauf des gewählten Trainingsprofils sowie die aktuell gewählte Bremsstufe an. Zudem informiert es über die Ruderzüge pro Minute und die Durchschnittszeit die der Benutzer für 500 Meter braucht. Auch die durchschnittliche Wattleistung pro Ruderzug werden dargestellt sowie die aktuelle Herzfrequenz – dieser Wert wird allerdings nur angezeigt, wenn man einen Brustgurt angelegt hat. Hier kann man sich davon beispielsweise ein Exemplar ordern. Der Punkt LEVELS zeigt die aktuell gewählte Widerstandsstufe von Level 1 bis 16 an. Die verbrauchten Kalorien werden leider immer mit anderen Werten oder teilweise gar nicht dargestellt.

RX display

Handling RX 10.0:

Im Vergleich zum Concept2 ist das Rudern irgendwie anders – kann sicherlich an den verschiedenen Systemen liegen. Das Maxxus Gerät arbeitet mit einem dualen Bremssystem, also mit  Luftwiderstand sowie einer elektronischen Magnetbremse. Das Rudern wirkt dadurch irgendwie realer, vor allem da man nicht automatisch zurückgezogen wird sondern selbst Schwung holen muss. Um das Gefühl möglichst real zu gestalten, sorgt das Windrad für einen sich anpassenden Luftwiderstand – ähnlich dem Rudern auf Wasser. Wird der Ruderzug verstärkt, erhöht sich der Luftwiderstand, wird der Ruderzug verringert, verringert sich auch automatisch der Luftwiderstand.

Das sagt der Hersteller:

Modernes & formvollendetes Design, intelligente & innovative Technik sowie hochwertige Bauteile sind die Schlagwörter, die das RX 10.0 ideal beschreiben. Bei der Konstruktion des RX 10.0 war das Ziel ein Rudergerät zu schaffen, dass sowohl für das fitness- als auch das leistungsorientierte Training bestens geeignet ist.

Pflege & Aufbewahrung RX 10.0:

Will man etwas Platz sparen, kann man das Rudergerät ganz leicht einklappen. Dafür mit einer Hand am Handgriff ziehen und das Gerät nach oben ziehen. Mit der anderen Hand den Sicherungspin lösen und die Gleitschiene nach oben ziehen bis der Pin wieder einrastet. Fertig.
Zum Aufbau einfach alle genau andersrum machen. Pin lösen und Gleitschiene nach unten ziehen bis der Standfuß am Boden steht und der Sicherungspin wieder eingerastet ist. Das geht wirklich schnell und vor allem einfach. Hat man länger nicht trainiert, wird empfohlen zu kontrollieren ob alle Schrauben noch fest angezogen sind und der Sitz auch leicht auf der Schiene gleitet.

Die Laufschiene sollte man regelmäßig mit einem feuchten Tuch reinigen, wir machen dies allerdings nach jedem Training. Mit etwas Glasreiniger und einem Stück Küchenrolle bekommt man die kleinen schwarzen Schlieren ganz leicht weg und der Sitz rollt dann wieder ganz sauber über die Edelstahlschiene. Hat sich mal etwas in den Rollen festgesetzt, kann auch der Plastikabschluss an der Schiene abgeschraubt werden und der Sitz lässt sich abziehen. Da die Schrauben aber so winzig sind, wurden diese nach dem Abschrauben gar nicht erst wieder eingeschraubt.

Es gibt auch extra Pflegeprodukte für Sportgeräte, auf die gehe ich in meinem nächsten Beitrag genauer ein.

RX mix

Fazit RX 10.0:

Besonders gut gefällt uns, neben der komfortablen Höhe die Länge der Schiene. Mein Mann kann mit einer Körpergröße von 1,92 Metern problemlos rudern und selbst noch größere Personen könnten das RX 10.0 benutzen. Das Rudergerät lässt sich einfach bedienen und selbst ohne Anleitung kann man gleich losrudern. Da ich meine Anleitungen ja grundsätzlich verlege, ist es mehr als praktisch, dass man auf der Herstellerseite diese dauerhaft einsehen kann.

Bei amazon kostet der Rower momentan 899,00 Euro und er ist sicherlich sein Geld wert. Im Maxxus Shop gibt es das Gerät sogar für  879,00 Euro sowie weitere Informationen und auch andere Geräte.  In unserem nächsten Post befassen wir uns genauer mit dem Handling des RX 10.0 sowie der Pflege.

Wäre das RX 10.0 etwas für euch oder macht ihr lieber an der frischen Luft Sport?RX von_oben

Das Gerät wurde uns kostenfrei für diesen Produkttest zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür 🙂

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(34 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

9 Kommentare

  • Reply
    Nancy
    21. Juni 2016 at 9:33

    Das wäre tatsächlich was für uns, aber wir haben irgendwie absolut kein Platz, wenn dann eher im Wäschezimmer, und das wäre im ersten Stockwerk. Ich gehe von aus, dass es dann eher nicht genutzt wird, aber so ein Rudergerät finde ich schon seit geraumer Zeit klasse. Und wenn du sagst, dass es mit der Größe klappt, ist es ideal. Mein Mann ist auch um die 1,90. und ich 1,83m 🙂 Ansonsten habe ich endlich wieder das Fahrrad für mich entdeckt, nachdem wir Fahrräder uns wieder zugelegt haben.

    lg nancy

  • Reply
    wir-testen
    21. Juni 2016 at 17:16

    An für sich finde ich das Rudergerät schon ganz interessant, aber eigentlich bin ich auch gerne draußen unterwegs.
    Viele Grüße

  • Reply
    shadownlight
    21. Juni 2016 at 18:20

    hey, so ein fitnessgerät für zu hause ist wirklich super!
    übrigens, ich habe fast das gleiche laminat wie du, gerade neu eingezogen :).
    liebe grüße!

  • Reply
    Katrin testet für Euch
    22. Juni 2016 at 20:47

    Fitness für Zuhause, das ist schon toll, aber man benötigt schon ein wenig Platz dafür 🙂
    Doch ich sage mir, wer es möchte, der findet auch das Plätzchen oder ?

    LG und schönen Abend

  • Reply
    Anna JuCheer testet
    23. Juni 2016 at 10:50

    Wow so ein Gerät zuhause macht sicher fit! 🙂 Praktisch auch, das man es einklappen kann.
    LG Anna

  • Reply
    Vesna
    24. Juni 2016 at 8:58

    Das ist bestimmt toll, bei uns steht ein Gerät in der Garage und auch dort nimmt es sehr viel Platz weg. Allerdings ist es schon toll, so was Zuhause für den Training zu haben.
    Viel Spaß 🙂

  • Reply
    tessa-test
    25. Juni 2016 at 13:47

    Nicht übel so ein Rudergerät für zu Hause 🙂 Allerdings braucht man dafür wirklich Platz und der fehlt bei uns leider. Tolle Vorstellung und viel Spaß mit dem Gerät 🙂 lg, Manuela

  • Reply
    Olga Wetzler
    25. Juni 2016 at 14:06

    So ein Heimtrainer ist schon was Feines! Nur der Preis ist etwas hoch. Wünsche dir ein schönes Wochenende! LG

  • Reply
    Erfahrung Maxxus Rudergerät RX 10.0 - kurzvor Produkttests
    6. November 2016 at 17:48

    […] die Basics und reinigt das Gerät immer wieder, hat man sicher lange Freude mit dem Sportgerät. Hier könnt ihr euch nochmal den Aufbau ansehen. Ihr wollte jetzt gleich was für eure Gesundheit und […]

Und was meinst du?