Beauty Enthaarung & IPL

Braun Face 810 – Test 1

Braun verspricht nun: Zwei Geräte in einem!Braun Face 810 epilierer

Peelings, diverse Cremes, Gesichtswasser, Schwämme, Masken, was tun wir nicht alles um glatte und vor allem reine, strahlende Gesichtshaut zu bekommen. Ich habe ja schon oft mit dem Gedanken gespielt mir eine elektrische Gesichtsbürste zu kaufen aber irgendwie war ich dann doch nicht überzeugt.

Formeonline suchte 200 Tester für genau so eine Bürste allerdings in Kombination mit einem Gesichtsepilierer. Ich als absolute Epiliermemme, wie oft habe ich es an den Beinen versucht und mit schmerzerfüllten Gesicht dann doch gelassen musste das gute Stück testen, denn das Zupfen der Augenbrauen mit Pinzette ist auch eher eine Qual es kann also nur besser werden.

Man muss nicht erst groß was zusammenbauen, nur die beigelegte Batterie einlegen, dazu ist unten am Gerät ein Schlitz dieser kann mit einem Centstück oder dem Fingernagel geöffnet und auch wieder verschlossen werden und los kann es gehen. Am meisten interessierte mich natürlich die Epilation also bin ich gleich ins Bad und habe den Versuch an dem Bereich zwischen den Augenbrauen gestartet. Die feinen Härchen waren sofort weg ohne das ich groß gelitten hätte, davon angespornt wagte ich mich an die gemeineren Stellen, den Part über dem Lid also unter der Braue…. mmmh was soll ich sagen, da muss ich mich wohl erst noch rantasten, es tat weh – sicher auszuhalten aber nicht für mich Weichei.

Im Projekthandbuch steht auch man soll langsam anfangen, in Woche eins erst genau diesen Bereich und dann in der zweiten Woche, wenn sich die Haut an das Epilieren gewöhnt hat, kann man sich weiter vorarbeiten.


Toll finde ich dass man die Richtung des Epilierers von links nach rechts ändern kann je nachdem an welcher Braue man ist, die Knöpfe dafür sind auch selbsterklärend.

Kaum ist das recht leise und vor allem handliche Gerät angeschaltet rotiert mit 200 Zupfbewegungen pro Sekunde der Pinzettenkopf um Oberlippe, Augenbrauen, Stirn, Unterlippe, Wange und Kinn von unerwünschten Haaren zu befreien. Selbst feinste und kaum sichtbare Härchen ab 0,5 Millimeter Länge werden von den zehn Pinzetten erwischt, gerade so kurze Härchen kann Wachs nicht entfernen, ein großer Vorteil.Braun Face 810 links_rechts

Fazit:

An sich ist der Gebrauch des Gerätes einfach, ich bin ja ein großer Ignorierer von Gebrauchsanweisungen und somit hocherfreut wenn es auch ohne geht: zum Wechseln der Aufsätze einfach ziehen und Bürste oder Epilierer aufstecken. Ein kleines Bürstchen für die Reinigung des Pinzettenkopfs liegt ebenso bei wie eine Schutzkappe. Die Bürste soll, so die Empfehlung, täglich unter der Dusche benutzt werden. Bei amazonir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B00LZPLRCE - Braun Face 810 - Test 1 kostet das Kombigerät momentan 43,99 Euro und en Preis finde ich vollkommen ok.
Der Bericht dazu folgt.

Wie ist euer erster Eindruck von dem 2in1 Gerät von Braun ?

Braun Face 810 buerste

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(7 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

6 Kommentare

  • Reply
    Lotti
    25. Oktober 2014 at 12:55

    Ich habe das Teil eben spontan online bestellt, da ich starken Haarwuchs habe, auch Kinn und Oberlippe, von Augenbrauen ganz zu schweigen, hat es sich spätestens in einem Jahr amortisiert. Und Kinn rasieren ist ja nun mal sehr suboptimal. Ich freu mich drauf.

    • sylvche
      Reply
      sylvche
      25. Oktober 2014 at 13:20

      Oh dann bin ich ja auch schon auf deine Erfahrungen gespannt. Du bist also nicht so ein Weichei wie ich? 😀
      Rasieren ist glaub ich wirklich suboptimal, die Haare sollen danach ja immer stärker nachwachsen. Was bin ich gespannt 🙂

  • Reply
    Braun Face 810: Epilation und Reinigung in einem Gerät – Test 2 | kurzvor
    29. Oktober 2014 at 11:24

    […] ersten Erfahrungen mit der Epilation waren ja sehr positiv, nun möchte ich die Bürste vorstellen. Die Gesichtsreinigungsbürste des […]

  • Reply
    Lotti
    7. November 2014 at 18:25

    So, heute kam das Gerät und ich habe beides getestet. Epilation an den Augenbrauen tat etwas weh, aber das tut es beim Friseur auch. Vorteil beim Braun: Wenn man Brillenträger ist, kann man nicht jedes Haar einzeln anpeilen. Also einfach mal die Brille abnehmen und loslegen.
    Später folgte dann die Gesichtsreinigung. Ich bin ja eher so ein Mensch, der duscht und fertig. Kein Bock auf Gedöns. Aber die Anwendung mit dem Bürstenkopf war erstens sehr einfach, zweitens sehr ergiebig. In der Anleitung steht es natürlich nicht so beschrieben, wie von *kurzvor* hier in einer Testphase intern erlebt. Diese Tipps und Tricks und Vorgehensweise würd ich mir als Normal-User aber innerhalb der Bedienungsanleitung auch wünschen.
    Ich hab mir nach der Augenbrauenepilation und der Gesichtsreinigung dann eine handish aufgetragene Augenmaske gegönnt und das Gesicht großzügig mit Nachtcreme versorgt.
    Morgen sehe ich mindestens 20 Jahre jünger aus (gefühlt)

    • sylvche
      Reply
      sylvche
      9. November 2014 at 12:31

      Du hast dich gleich an die Augenbrauen ran getraut?
      RESPEKT
      da hab ich letztens wieder ganz schön gezuckt, Weichei bleibt eben Weichei 🙂

      Danke für den Tipp mit den ‚fehlenden Infos‘ den werde ich gleich mal weiterleiten.
      Freut mich deine Verjüngungskur 🙂
      Eine Augenmaske werde ich auch mal probieren, vielleicht sehe ich dann auch so aus wie du oder fühle mich so 🙂

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 🙂

  • Reply
    Braun Face 810: Epilation und Reinigung in einem Gerät – Test 2 - kurzvor Produkttestskurzvor Produkttests
    22. März 2015 at 13:30

    […] ersten Erfahrungen mit der Epilation waren ja sehr positiv, nun möchte ich die Bürste vorstellen. Die Gesichtsreinigungsbürste des […]

Und was meinst du?