Food & Drinks Rezepte

Fruchtige No-Bake Erdbeertorte

22. Juni 2017

No-BakeErdbeertorteErdbeertorte

Erdbeertorte geht ja wohl immer und diese muss nicht mal in den Ofen!

Ich bin ja nicht der größte Backfreund, denn irgendwie gelingen mir aufwendige Backrezepte nie wirklich. Dazu kommt, dass ich eher der salzige Typ bin – habe ich die Wahl zwischen einem Käsebrot und einem Kuchen, dann siegt IMMER der Käse!

Es gibt aber auch ganz geile Kuchen! Alles was fruchtig und nicht so süß ist kann mich überzeugen. Ist das Rezept dann noch übersichtlich und ich brauche dafür nicht 100 Schüsseln, dann wage ich mich tatsächlich an die Zubereitung.

Für euch gibt es deswegen eine cremig-fruchtige Torte, die sogar relativ gesund ist. Das braucht ihr für die:

Erdbeertorte aus dem Kühlschrank

Erdbeertorte

  • 110 Gramm Butter
  • 80 Gramm luftiges Knäckebrot (zum Beispiel crisp’n light von Wasa)
  • 150 Gramm gesalzene, geröstete Erdnüsse
  • 750 Gramm Sahnejoghurt
  • 375 Gramm Schmand
  • 1 große Bio-Zitrone (Schale & Saft)
  • 5 Päckchen Gelatine Fix ( á 15 Gramm)
  • 120 Gramm Zucker
  • 2 EL Zucker (bei Bedarf)
  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 28er Springform

ErdbeertorteZubereitung:

  1. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Butter in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen,  Nüsse und Knäcke zerkleinern und mit der Butter vermischen. Den Mix als Boden in die Form drücken und 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für die Creme Joghurt, Schmand, Zitronenschale und Saft mit dem Schneebesen des Rührgeräts vermixen und drei Päckchen Gelatinepulver langsam untermischen. Dann den Zucker einrieseln lassen und die Joghurtmasse auf den Boden geben. Glatt streichen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  3. Erdbeeren verlesen, kleinschneiden und fein pürieren. Zwei Beutel Gelatine einrühren und gut eine Minute vermischen. Je nach Geschmack mit etwas Zucker pimpen und das Topping auf der Creme verteilen. Mindestens drei Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

TIPP - Fruchtige No-Bake ErdbeertorteDie salzigen Erdnüsse geben dem Kuchen das gewisse Extra. Wenn dir das zu speziell ist, kannst du alternativ Mandeln oder Cashewkerne in den Boden geben oder die Mengenangaben ändern – also mehr Knäcke und weniger Nüsse verwenden.

Wie man auf meinen Fotos sehen kann, habe ich Meisterbäcker aus Versehen nur die Hälfte der Gelatine genommen und somit wurde die Creme nicht fest. Da der momentane Trend sich klar für mehr Realität ausspricht, bin ich ganz Trendsetter und ihr dürft euch an meinem missglückten Versuch erfreuen. Seid ihr talentierter, könnt ihr uns gerne Fotos mit einem geglückten Törtchen schicken – der Geschmack ist nämlich echt toll, ihr solltet den Kuchen unbedingt mal probieren!

Habt ihr jetzt auch Lust auf Erdbeertorte?Erdbeertorte

Das könnte dir auch gefallen

28 Kommentare

  • Antworten Danny 22. Juni 2017 um 17:19

    Hey Sylvia,

    sieht echt lecker aus. Gibt es den gerade bei Euch in Dänemark? 🙂

    Wünsche Euch noch einen tollen Urlaub.

    LG,
    Danny

    • Antworten Sylvia 22. Juni 2017 um 17:30

      Lieber Danny,

      ich hatte heute den halben Tag übelste Laune deswegen. Irgendwie bin ich echt bekloppt, ich wusste ja schon dass die Gelatine zu wenig ist, hatte aber gehofft das es vielleicht reichen könnte… Und dann ziehe ich den Ring ab und das Teil fällt in sich zusammen. Er wurde immer breiter und meine Laune immer mieser. Das kann glaub ich nur ein Blogger nachvollziehen.
      Anber danke für deine lieben Worte! 🙂 Kuchen ist schon fast weg – in Förmchen käme er gut ^^

      Danke schön, hier leider regnerisch… Euch einen tollen Tag und liebe Grüße zurück!

      • Antworten Danny 22. Juni 2017 um 17:51

        Na, das kenne ich mit zu wenig Gelantine :-). War aber bestimmt trotzdem lecker. Hier sind es aktuell 37°C und ich zerfließe. Genießt Euren Urlaub trotzdem noch :-)!

        LG,
        Danny

  • Antworten elablogt 22. Juni 2017 um 23:44

    Das ist ja perfekt für die warmen Tage und klingt total lecker. Für die Fotos hat sich der Belag ja noch recht gut gehalten 🙂
    Und Hauptsache schmeckt
    Liebe Grüsse Ela

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:28

      Hey Ela,

      danke für deinen lieben Kommentar. 🙂
      Geschmeckt hat er echt gut 😀

      Liebe Grüße, Sylvia

  • Antworten elke 23. Juni 2017 um 9:21

    Hallo Silvia,

    na, das ist doch mal ein tolles Rezept zu diesem Wetter. Das wird am Wochenende ausprobiert.

    lg, Elke
    einfachelke.de

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:29

      Hey Elke,

      ich bin gespannt ob es euch schmeckt, mit den Erdnüssen ist es ja doch recht eigen 😀
      Liebe Grüße,
      Sylvia

  • Antworten smalltownadventure 23. Juni 2017 um 18:18

    Wow die sieht echt super lecker aus und passt perfekt zu den Temperaturen. Ich habe ja in der Tat noch keine der „No Baking“ Torten ausprobiert, aber hört sich immer sehr interessant an. Meine Mum möchte das mal testen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dauert auch noch ein bisschen, bis manches davon anläuft ;). Bis auf Will, welches für nächsten Monat angekündigt ist, hat ja noch keine der Serien ein deutsches Startdatum.

  • Antworten shadownlight 23. Juni 2017 um 18:22

    Oh ich glaube in die Torte würde ich mich reinlegen :P.
    Liebe Grüße!

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:30

      So weich wie sie war, liegt es sich darin sicher super ;D 😀

  • Antworten Anja S. 23. Juni 2017 um 20:37

    So mag ich Backen im Sommer auch.
    Liebe Grüße
    Anja

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:30

      Liebe Anja,

      ohne Ofen geht das echt ganz gut – nur Rühren und fertig 😉
      Liebe Grüße zurück,
      Sylvia

  • Antworten Romy Matthias 24. Juni 2017 um 13:12

    Die sieht ja mal mega lecker aus. Unsere Erdbeeren sind jetzt auch reif, da probiere ich dein Rezept gleich mal aus. LG Romy

  • Antworten Leane 25. Juni 2017 um 5:21

    Sieht Mega lecker aus
    LG Leane

  • Antworten Lana_SHON 25. Juni 2017 um 12:36

    So ein leckerer Kuchen! Das Rezept ist einfach und schmackhaft!

  • Antworten Katharina 27. Juni 2017 um 20:25

    Wow, die sieht aber echt sehr lecker aus 🙂 Werde ich auf jeden Fall mal nach backen. Vielleicht nächste Woche zu meinem Geburtstag. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Katharina

  • Antworten Corinna 27. Juni 2017 um 22:11

    Ohh ich bin ja großer Fan von No Bake Cakes – und der hier klingt supermegalecker!!! 😀 Nur die Gelatine würde ich durch etwas anderes ersetzen, Johannisbortkernmehl vielleicht 🙂 Danke für die schöne Anregung!
    Liebste Grüße
    Corinna
    http://www.kissenundkarma.de

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:34

      Liebe Corinna,

      danke für deine Idee, mit der Gelatine war ich auch nicht glücklich. Werde das mit Agar Agar nochmal ausprobieren. Johannisbortkernmehl habe ich noch nie verarbeitet, somit wird es Zeit.
      Liebe Grüße zurück,
      Sylvia

  • Antworten Elisabeth-Amalie 28. Juni 2017 um 9:17

    Ich finde solche No Bake-Rezepte auch mal ganz schön. Da heizt sich die Küche durch den Backofen wenigstens nicht so sehr auf. 🙂 Lecker! <3

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:32

      Das stimmt und man verbraucht auch noch weniger Strom 😀

  • Antworten Tati 28. Juni 2017 um 17:48

    Jawoll, Erdbeertorte geht immer. Ich könnte mich reinlegen und werde diese Variante hier auf jeden Fall ausprobieren. Schaut sehr lecker aus! Gerade wenn’s richtig heiß ist, freue ich mich, wenn der Backofen ausbleiben kann. 🙂

    Einen schönen Abend und herzliche Grüße -Tati

    • Antworten Sylvia 28. Juni 2017 um 22:32

      Liebe Tati,

      ja das stimmt, leider ist es momentan ja gar nicht so heiß. Können also mehr Torte essen 😀
      Liebe Grüße,
      Sylvia

  • Antworten Streusel trifft Aprikose - Einfaches Rezept für ein ganzes Blech Genuss. 29. Juni 2017 um 14:29

    […] Fruchtige No-Bake Erdbeertorte – 22. Juni 2017 […]

  • Antworten Lippenstift-und-Butterbrot 2. Juli 2017 um 19:38

    Die letzten Erdbeeren warten in unsere Garten. Da ich es mag, im Sommer nichts in den Backofen zu schieben, gefällt mir dein Rezept sehr gut. Ich habe es mir abgespeichert und werde die restlichen Erdbeeren zusammensammeln und es nachbacken. Das stimmt, Salz ist ein Geschmacksträger.

    Liebe Grüße und danke fürs Rezept

    Sabine

  • Antworten FaBa-Familie aus Bamberg 3. Juli 2017 um 12:31

    Liebe Sylvia,
    ich liebe Erdbeeren und kann davon nicht genug bekommen.
    Kuchen den man nicht backen muss finde ich immer super, leider klappte mein letzter in Sachen Standfestigkeit nicht.
    Grüße Marie

  • Antworten Dani vrke 6. Juli 2017 um 9:51

    das schaut aber klasse aus, die wünsche ich mir jetzt hierher an den Arbeitsplatz 🙂

  • Antworten Linda 18. Juli 2017 um 14:14

    Yummy, da hast du aber ein schönes Törtchen gezaubert. Wenn ich es schaffe, probiere ich das Rezept einmal aus.

    Liebe Grüße,
    Linda

    • Antworten Sylvia 21. Juli 2017 um 16:17

      Hey Linda,
      man muss aber echt den Mix aus Keks und Erdnuss mögen 😀

      Liebe Grüße,
      Sylvia

    Was meinst du? :-)