Food & Drinks Haushaltsgeräte Technik

Klarstein Kitchen Hero

17. Januar 2016

Ein Hero in der Küche?Kitchen Hero maschine

 Die Kitchen Hero befördert das Kochen in eine neue Dimension.

Lange hatte der Thermomix von Vorwerk das Monopol an Küchenmaschinen auf dem Markt – doch nun ziehen immer mehr Hersteller nach und bringen eigene Modelle raus.

Kochen, Pürieren, Mixen, Zerkleinern, Emulgieren, Schlagen, Garen, Dämpfen oder sogar Eis crushen für die Kitchen Hero kein Problem. Nachdem ich bereits die Allroundmaschine ‚Monsieur Cuisine“ von Lidl testen durfte, war ich besonders gespannt auf das Modell von Klarstein.
Als erstes überzeugt sie auf jeden Fall durch ihre Optik! Das Modell des Discounters kann man sich ja fast nicht anschauen – das satte Rot und vor allem der Bedienblock sind bei der Klarstein recht stylish gehalten. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Kitchen Hero über einen An- und Ausschaltknopf verfügt – der ist auf der Rückseite der Maschine angebracht, was mich aber wohl nicht so stört wie einige andere Nutzer.
Das beste Tool ist aber der Messerschutz. Die Kombination aus Rührer und Schutzkappen für die Schneidenflächen lässt ein Kochen zu ohne alles zu ‚zermatschen‘ – vergleichbar mit dem Linkslauf von Thermomix.

Kitchen Hero messer_mix

Verpackung & Inhalt Klarstein Kitchen Hero:

Gut verpackt und glücklicherweise nicht mit unnötig viel Plastik wurde das Gerät geliefert, neben der Bedienungsanleitung war folgendes im Paket:

  • Gerät Kitchen Hero
  • Kochtopf/Mixbehälter
  • Abdeckung
  • Messbecher
  • Siebkorb
  • Schmetterlings-Rührer
  • Messerschutz
  • Dampfgarer (inklusive Einsatzebene und Deckel)
  • Spatel
  • Rezeptbuch

Optik Klarstein Kitchen Hero:

Kitchen Hero maschine2

 

Der Korpus der Kitchen Hero ist in Hochglanz gehalten, die Bedienung erfolgt über das schwarze Touchfeld mit LED-Display und als Kontrast kommt der silberne Edelstahl-Topf sowie die schwarzen Elemente ganz gut. Die Verarbeitung wirkt recht hochwertig und das Gerät hat keinen fiesen Plastikgeruch wie das Lidl-Modell.

Die Küchenmaschine kann in weiß und rot erworben werden und nimmt mit einer Breite von 35 cm, Tiefe von 28 cm und einer Höhe von 30 cm nicht ganz so viel Platz auf der Arbeitsfläche weg. Das um die ein Meter lange Anschlusskabel kann auf der Geräterückseite an einer Halterung aufgerollt werden und liegt somit nicht unschön im Weg. Die vier Saugfüße sorgen für einen sicheren Stand und verhindern auch bei voller Geschwindigkeit ein wegrutschen der Maschine.

Wie viel Hero steckt in der Maschine?

Hero nase

Handling Kitchen Hero:

Genau wie ich es mag, ist auch bei der Kitchen Hero die Bedienung sehr intuitiv und ich muss nicht in die Anleitung schauen. Gerät einstecken, möglicherweise den Knopf hinten auch noch auf on schalten und schon kann es losgehen. Der Deckel ist irgendwie bei allen Maschinen ein Problem, egal ob Thermomix oder billigere Alternativen nur mit dem richtigen Griff und meist auch Kraft bekommt man die Geräte geschlossen. Bei Klarstein ist das Prinzip auch ein bisschen anders, der Deckel muss erst hinten eingehakt werden und dann vorne in der Vertiefung Platz finden. Am Anfang ist das echt schwierig, wenn man den Dreh aber mal raus hat ist es echt ganz einfach. Wenn der Deckel nicht richtig sitzt, zeigt die Kitchen Hero das auf dem Display auch an und ein Betrieb ist nicht möglich. Ist der Deckel richtig eingerastet muss man den Topf noch nach rechts drehen – dies ist durch das offene und geschlossene Schloss mehr als nachvollziehbar dargestellt. Hero warnung_deckel

 Rezeptbuch Kitchen Hero:

Einige meiner Freunde haben einen Thermomix und ich war bis jetzt echt immer angetan von den Gerichten, was mich aber gestört hat, ist dass immer ein Brühwürfel ins Essen kommt. Auch bei dem Lidl-Modell ist der Suppenwürfel wirklich bei jedem Rezept auf der Zutatenliste. Bei Klarstein wird auf dieses Hilfsmittel komplett verzichtet, dafür aber leider auch auf ein richtiges KochBUCH. Ich bin ja ein Augentierchen und hätte lieber ein Hardcover in der Hand und große Fotos – das Büchlein der Kitchen Hero ist zwar auch bebildert aber die Fotos sind klitzeklein und somit nicht ganz so ansprechend. Die Rezepte sind eher internationaler was mir sehr entgegen kommt. Aufgeteilt ist das Buch in folgende Kategorien:

  • Tipps & Tricks
  • Dips & Soßen
  • Suppen & Vorspeisen
  • Hauptgerichte mit Fleisch
  • Hauptgerichte mit Meeresfrüchten
  • Vegetarische Gerichte und Beilagen
  • Gebäck & Desserts
  • Getränke & Smoothies

Es fällt auf, dass die Mengenangaben in Gramm angegeben sind – hier wäre eine Wiegefunktion wie beim Thermomix doch ganz hilfreich aber anstelle 1000 Euro mehr auszugeben stelle ich lieber die Küchenwaagen neben das Gerät. Los geht es mit Hähnchen (selbstverständlich aus artgerechter Haltung) süß-sauer. Dafür das Fleisch in Stücke schneiden und mit Pflanzenöl auf Stufe 1 bei 100 Grad vier Minuten bruzzeln lassen.

In der Zeit mixe ich aus Weißwein, Sojasoße, Essig, Wasser und Zucker die Soße. 

Nach vier Minuten ist das Fleisch leicht angebraten, jetzt die Soße, die Frühlingszwiebeln und den Ingwer hinzugeben – ich habe zudem noch eine Gemüsezwiebel und Knoblauch ins Essen gegeben und dann 27 Minuten kochen lassen. Durch die Öffnung kann man weitere Zutaten oder Soßen während des Kochens zugeben, das ist echt sehr praktisch.

Die Maschine piept und schaltet sich nach Ablauf der Zeit aus, allerdings ist die Restwärme noch sehr hoch. Den Topf nicht auf einen empfindlichen Untergrund stellen! Das Fleisch wurde ganz schön zerkleinert, aber Huhn ist da ja auch empfindlicher als Schwein (so das Originalrezept) aber geschmacklich ist das Gericht echt toll. 🙂

Hero fertig-mixHero waage_mix

Reinigung Kitchen Hero:

Bis auf das Gummi dürfen alle einzelnen Teile in die Spülmaschine und somit ist eine Reinigung sehr komfortabel. Für die schnelle Säuberung kann man aber auch einfach etwas Spülmittel und warmes Wasser in den Behälter geben und auf höchster Stufe einige Sekunden wirbeln lassen. Mit einer Bürste bekommt man, sollte mal etwas angebrannt sein, alles weg. Durch eine Drehung am Gewinde unten am Topf kann auch das Messer ausgebaut werden und extra gereinigt.

Fazit Kitchen Hero:

Der erste Eindruck ist echt gut, die Maschine wirkt hochwertig, riecht nicht nach Plastik und lässt sich gut reinigen. Bei amazonir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B017DT6TCS - Klarstein Kitchen Hero kostet die Kitchen Hero momentan 279,99 Euro und das finde ich bis jetzt gerechtfertigt. Im Rezeptbuch sind einige spannende Gerichte wie beispielsweise eine eifreie Mayonnaise, italienisches Fladenbrot mit Zwiebeln oder cremiges Kürbisrisotto. Ich freue mich schon auf weitere Versuche, ein Video dazu folgt…

Wie gefällt euch das Design der Kitchen Hero ?

Hero zutatenDie Maschine wurde mir von Klarstein kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank 🙂

Das könnte dir auch gefallen

30 Kommentare

  • Antworten Achim Weber 17. Januar 2016 um 18:06

    Also Ich möchte sehr gerne Produktter werden und verfüge über entsprechende Erfahrungen und Kenntnisse…

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:04

      Hallo Achim,
      bei mir kannst du dich leider nicht für dieses Produkt bewerben, ich teste es selbst 😉
      Liebe Grüße
      Sylvia

      • Antworten Dethlefs 21. Januar 2016 um 0:46

        Hallo ist der auch für Madelmus geeignet?

  • Antworten Doris Läster 17. Januar 2016 um 18:07

    super Küchengerät würde ich gern mal ausprobieren

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:05

      Hey Doris,

      dann ran und selbst ein Bild machen 🙂
      Liebe Grüße
      Sylvia

  • Antworten apotussi 17. Januar 2016 um 18:16

    sieht toll aus das Gerät, habe den Thermokocher von LIDL und der stinkt wirklich nach Plastik, bin schon gespannt auf den nächsten Beitrag

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:06

      Den von Lidl habe ich auch, der Geruch hat mich aber echt gestört und auch das Design… ich bin auch schon gespannt 🙂

  • Antworten shadownlight 17. Januar 2016 um 18:27

    auf jeden fall sieht sie hochwertig aus. bin gespannt, was du noch damit zauberst. liebe grüße zum sonntag!

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:11

      Ja, sie macht in der Küche echt was her. Ich weiß noch gar nicht für was ich mich entscheiden soll 😀
      Eine schöne Woche 🙂

  • Antworten Nancy 17. Januar 2016 um 19:03

    Hallo,

    ich finde die Kitchen Hero optisch wirklich sehr ansprechend, wie deine Fotos auch 🙂 Welches Gerät sagt dir mehr zu, die Kitchen Hero oder der Thermomix von Lidl? Und vor allem, ist für dich die Zeit in Ordnung, die beansprucht wird durch die Gerichte? Brauchst du mehr Zeit mit den Geräten oder ist es fast gleich, als wenn du alles in Töpfen mehr beanspruchst? Das hatte mich immer schon brennend interessiert.

    lg nancy

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 17:56

      Hey Nancy,

      danke für dein Feedback 🙂 Bis jetzt sagt mir die Klarsteinmaschine auf jeden Fall mehr zu. Das Gerät von Lidl hat echt hässliche Knöpfe und der ganze Korpus sieht auch mehr als billig aus. Die ersten fünf Male hat das Gerät fast abartig nach Plastik gerochen, es hat keinen Powerknopf (heißt immer Stecker ziehen) und nach einmal Kochen mit Kurkuma ist das Weiß gefleckt. Kochen tut sie aber echt gut und das Lidl-Modell ist ja auch 70 Euro billiger. Hätte ich die Wahl würde ich mich auf jeden Fall für die Hero entscheiden – ein finales Fazit und ein richtiger Vergleich mit der Monsieur Cuisine folgt. Ich habe nur gerade so viel zu tun 😮

      Es spart ganz klar Zeit, ein Risotto zum Beispiel rührt sich ja von selbst und auch der Parmesan dafür ist schneller gerieben. Die Reinigung dauert teilweise etwas länger.
      Für Suppen und so aber echt toll aber nichts für Großfamilien, dafür ist der Topf zu klein…

      Liebe Grüße
      Sylvia

      • Antworten Krisssi 17. Mai 2016 um 12:35

        Liebe Sylvia,
        ich warte noch sehnsüchtig auf deinen Vergleich zwischen dem Klarstein Kitchen Hero und dem Monsieur Cuisine!!
        Möchte mir einen der beiden zulegen und tendiere auch mehr zu dem Gerät von Klarstein, trotzdem würde mich ein direkter Vergleich der beiden Geräte vor der Anschaffung sehr interessieren. Vor allem nicht nur ein Vergleich der technischen Daten, sondern in der Nutzung .
        Liebe Grüße
        Krissi

        • Antworten Sylvia 17. Mai 2016 um 17:51

          Hey Krissi,

          sorry, ich hatte so viel zu tun und kam noch nicht dazu. Momentan benutze ich viel lieber das Lidl-Gerät, es ist leichter zu reinigen und es brennt auch weniger an.
          Dafür sieht die Kitchen Hero einfach viel besser aus und hat einen Ausschaltknopf. Ist aber ja auch schon das zweite Gerät, denn das erste war ja nach recht kurzer Zeit kaputt.
          Der Dampfgarkorb ist aber auch beim Monsieur Cuisine größer – praktischer im Handling ist also ganz klar der Lidl Klotz.
          Ich versuche so schnell wie möglich mal einen Vergleich zu posten, vielleicht konnte dir das aber ja auch schon helfen. Müsste ich mich für ein Gerät entscheiden, würde ich aber den Monsieur Cuisine nehmen. Kommt aber eben auch immer drauf an was du mit dem Gerät machen willst.

          Liebe Grüße
          Sylvia

          • Krissi 18. Mai 2016 um 11:55

            Danke für deine schnelle Antwort.
            Ich bin überrascht, dass dir mittlerweile der Monsieur Cuisine besser gefällt las das Gerät von Klarstein. Zu Beginn war es doch eher das Gerät von Klarstein.
            Hattest du bis jetzt Probleme damit, dass es beim Monsieur Cuisine keinen Linkslauf oder Klingenschutz gibt?? oder macht sich das kaum bemerktbar?
            Schön aussehen muss ein Küchengerät für mich eher nicht, da bin ich eher praktikabel veranlagt 🙂
            Liebe Grüße
            Krissi

          • Sylvia 18. Mai 2016 um 12:27

            Ich bin auch selber erstaunt, aber in der Klarstein brennt sich scheinbar nach einigen Benutzungen alles fest. Ich versuche am Wochenende dazu mal ein Video zu machen und den Vergleich online zu stellen. Optisch, ich kann es nur nochmal sagen, ist der MC wirklich ein Albtraum. Die Knöpfe sehen so billig aus und auch der Korpus ist nicht schön…

          • Sylvia 21. Mai 2016 um 9:37

            Hey Krissi,

            sorry, auf meinem Handy wurde mir der Rest deiner Nachricht gar nicht angezeigt. Ich habe bis jetzt nur einmal Teig in den Maschinen gemacht, dafür benutze ich aber lieber die Kitchen Aid. Ich habe bis jetzt keinen Klingenschutz vermisst, das Risotto wurde zwar schon etwas breiiger im MC als in der KH. Dafür bekommt man den Inhalt aber auch besser raus, denn die Fläche ist größer. Bei uns wird mindestens einmal die Woche Milchreis gekocht und in der KH brennt sich dort wo die Heizstränge sind immer ein Rand fest, den sauber zu bekommen ist mehr als umständlich und das nervt richtig.
            100%ig zufrieden bin ich aber mit beiden Geräten nicht. Wie viel Geld würdest du denn maximal ausgeben und was sind die Gerichte die du am häufigsten zubereiten würdest?
            Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
            Sylvia

          • Krissi 21. Mai 2016 um 10:24

            Hey Sylvia,
            freut mich, dass du noch mal geschrieben hast 🙂
            ich bin Studentin und dementsprechend ist mein Budget eher gering. Und da ich erst in die Materie einsteige, dachte ich es reicht erst mal einfacheres Gerät. Bis jetzt kenne ich mich mit solchen Küchenmaschinen noch gar nicht aus.
            Am meisten interessiert mich das Dünsten von Gemüse und Fisch, aber auch so Gerichte wie Milchreis, Risotto oder Salate, die ich schnell zerkleiner kann.
            Ich erhoffe mir von so einer Maschine einfach etwas „Unterstützung“ und Zeitersparnis.
            Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und danke für deine Beratung 🙂
            Liebe Grüße
            Krissi

  • Antworten Mihaela 17. Januar 2016 um 19:38

    Das hört sich sehr gut an! Vor allem der Preis kann sich sehen lassen und offensichtlich kann der Hero so Einiges. Wäre eine gute Alternative zu den doch sehr teuren Modellen anderer Hersteller.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:13

      Bis auf die Wiegefunktion und die etwas schlechtere Materialqualität habe ich zum teuren „Original“ noch einen großen Unterschied feststellen können….
      Liebe Grüße Sylvia

  • Antworten wir-testen 17. Januar 2016 um 19:40

    Ich finde, der Kitchen Hero sieht sehr gut aus. Generell finde ich so eine Küchenmaschine schon sehr interessant. Viele Grüße

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:29

      Ich könnte mich ja echt zuschütten mit Küchengeräten, ich steh da echt so ein bisschen drauf 😀
      Viele Grüße zurück 🙂

  • Antworten Tanja 17. Januar 2016 um 21:57

    Oh schön!!! Die könnte auch in meine Küche passen. Eine Küchenmaschine habe ich bisher noch nicht. Ich bin gespannt, was du noch so berichtest. LG Tanja

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 18:30

      Das glaub ich sofort 😀
      Ich hätte sie ja ganz gerne in schwarz, etwas schlicher als das knallige rot 😉

      Liebe Grüße und schicken Abend 🙂

  • Antworten Marie 18. Januar 2016 um 22:05

    Liebe Sylvia!

    Kann man mit dem Gerät wirklich gutes Risotto kochen?
    Nur dafür brauch ich es eigentlich 🙂

    Danke!

    • Antworten Sylvia 18. Januar 2016 um 22:10

      Hey Marie,

      Risotto habe ich noch nicht probiert, aber das steht als nächstes auf dem Plan und dann werd ich berichten! Die Lidl-Maschine hat es wunderbar schlonzig gemacht, gut bissfest aber durch die Messer leider „zerhackt“ – mal sehen wie es mit dem Messerschutz von der Kitchen Hero wird. 😉
      Danke für dein Feedback und liebe Grüße
      Sylvia

  • Antworten Jessy 19. Januar 2016 um 9:36

    Das Gerät klingt sehr spannend! Ich freue mich schon auf das erste Gericht!

    Liebe Grüße Jessy von kleidermaedchen

  • Antworten Dethlefs 21. Januar 2016 um 0:26

    Hallo,

    kann man damit auch Mandelmus machen?

    danke!

    • Antworten Sylvia 21. Januar 2016 um 16:30

      Hallo Pascal,

      vielen Dank für Ihr Feedback, bis jetzt habe ich noch kein Mandelmus ausprobiert. Da die Messer sehr scharf sind und mit denen meines Mixers vergleichbar, denke ich dass es für die Hero kein Problem sein sollte. Der Mixer hat ein tolles Mus gemacht.
      Aber ich werde es die Tage testen uns berichten.

      Einen schönen Tag und viele Grüße

  • Antworten Anika 30. Januar 2016 um 19:27

    Klingt auf jeden Fall nach einer brauchbaren Alternative zum Thermomix. Ich bin gespannt, was du weiterhin berichtest.

  • Antworten Hello Fresh Jamies Ofen-Süsskartoffeln - kurzvor Produkttests 9. Februar 2016 um 12:53

    […] entweder mit der Hand, der Raspelscheibe der Küchenmaschine oder wie in unserem Fall mit der Kitchen Hero. Das geraspelte Gemüse mit dem Saft der Zitrone, 1 Esslöffel nativem Olivenöl extra und einer […]

  • Was meinst du? :-)