Lifestyle Sport & Fitness

Concept2 SkiErg – Skilanglauftrainer

Trainiere mal ganz andersSkiErg trainingmit dem SkiErg

SkiErg – klingt komisch, doch der Name verrät schon ein bisschen wie das Workout aussehen könnte.

Der Skilanglauf gehört mit zu den anstrengendsten Kraftausdauersportarten. Anders als bei einem Rudergerät, trainiert man mit diesem Gerät im Stehen. Klingt jetzt erst mal gar nicht so schwer, aber nicht umsonst gehören Skilangläufer zu den fittesten Sportlern. Schon nach Minuten ist man ganz schön aus der Puste.

SkiErg mix_hoch

Aufbau & Optik SkiErg:

Der SkiErg wurde in zwei Paketen geliefert, in den einen waren die Teile für das Gerät und im anderen eine Bodenplatte aus Holz. Im Vergleich zum Rudergerät von Concept2 hatte man hier doch etwas mehr zu tun.Die Anleitung war aber wieder mehr als nachvollziehbar und nach circa einer Stunde hatte mein Mann den Koloss aufgebaut.

Das ist jetzt gar nicht negativ gemeint, aber irgendwie hätte ich mir das Sportgerät kleiner vorgestellt. Mit einer Höhe etwas über von 2,20 Meter füllt der SkiErg schon den Raum – dazu kommt die Bodenplatte mit einer Länge von knapp 1,30 und einer Breite von 0,75 Metern. Der Rahmen aus Holz, das matte Schwarz und die grünen Griffe wirken sehr hochwertig und machen einen guten Eindruck. Nicht umsonst kostet das Gerät, je nach Shop, um die 900 Euro.

SkiErg display

Monitor SkiErg:

Zum Monitor brauche ich gar nicht so viel zu schreiben, denn dies ist exakt das gleiche Modell wie beim Rudergerät. Wer nochmal nachlesen will, bitte hier entlang. Da wir den Monitor schon kannten, konnte das Training auch gleich losgehen. Vorher haben wir uns noch ein paar Videos auf der Homepage von concept2 angesehen, denn man braucht auch hier die richtige Technik.

SkiErg griffe_mix

Handling SkiErg:

Mit dem SkiErg kann man besonders gelenkschonend den ganzen Körper trainieren und massig Kalorien verbrennen.Es gibt zwei verschiedene Arten wie man trainieren kann. Einmal die sogenannte Doppelstocktechnik – bei dieser Technik ziehen beide Arme gleichzeitig an den Griffen. Man kann aber auch mit der Diagonaltechnik arbeiten, die Arme wechseln sich ab beim Ziehen.

Bei letzter Übrung muss ich mir tastächlich vorstellen ich wäre auf einer Loipe und müsste richtig Gas geben. Also die Stöcke, mit hoher Geschwindigkeit, in den Schnee rammen um schnell voranzukommen. Man kann beim Training auch variieren, indem man beispielsweise einen Fuß nach vorne oder hinten stellt oder sich auf einen Stuhl setzt. Gerade bei Fuß- oder Knieverletzungen ist das natürlich eine praktische Methode trotzdem die Oberkörper, Bauch- und Rückenmuskulatur zu trainieren, ganz ohne die Beine zu belasten.

Bei allen Übungen sollte aber auf einen geraden Rücken geachtet werden und auf die korrekte Ausführung. Wer unsicher ist, kann sich hier nochmal einen Überblick über die Techniken verschaffen.

SkiErg training6

Das sagt der Hersteller:

Der Concept2 SkiErg hilft Ihnen dabei, Kraft und Ausdauer durch Beanspruchung des ganzen Körpers mit einer effizienten, rhythmischen Bewegung aufzubauen. Skilaufen ermöglicht das Verbrennen von Kalorien auf schonende Weise und eignet sich für jede Altersklasse und Fitnessstufe. Der Benutzer kann den Widerstand selbst regeln: Stärkeres Ziehen beschleunigt das Schwungrad und erhöht den Widerstand.

Aufbewahrung & Pflege SkiErg:

Der SkiErg lässt sich nicht zusammenklappen und dadurch in der Größe verkleinern, hat man nicht so viel Platz und benötigt nicht eine flexible Trainingsmöglichkeit, kann man das Gerät auch direkt an die Wand montieren. Zudem spart man sich um die 200 Euro für die Bodenplatte.

Die Bodenplatte kann man einfach absaugen und so von Staub befreien. Das restliche Gerät mit einem weichen Tuch circa einmal die Woche abstauben.

SkiErg training2

Fazit SkiErg:

Das Training macht echt Spaß – auch wenn es wirklich mega anstrengend ist. Ich bin nach drei Monaten Training immer noch erstaunt wie unterschiedlich das Gerät im Vergleich zum Rower ist.

Momentan benutzen wir den SkiErg zum Aufwärmen vor dem Workout – also 5 bis 10 Minuten mit vollem Schub. Die Vorstellung, dass man gerade auf eine Loipe ist und auf jeden Fall als Erster am Ziel ankommen will motiviert richtig und wärmt den ganzen Körper auf.

Der SkiErg kostet bei amazon momentan 900 Euro und die Bodenplatte gibt es für 210 Euro.  1100 Euro sind sicher ein stolzer Preis, man hat aber viele Jahre etwas von diesem Gerät und investiert in Qualität. In unserem Haus gibt es nie wieder billige Sportgeräte, die dann am Ende nur ein bis zwei Jahre aushalten.

Wäre dieses spezielle Training etwas für euch?

SkiErg display2Das Gerät wurde uns für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 🙂

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(24 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

4 Kommentare

  • Reply
    hasi
    3. August 2016 at 16:33

    krasses teil. sieht super aus!!!! ist bestimmt hammer anstrengend!!

  • Reply
    wir-testen
    3. August 2016 at 18:22

    Das sieht nach einem sehr intensivem Trainingsgerät aus. Kenne ich noch gar nicht.
    Viele Grüße

  • Reply
    shadownlight
    3. August 2016 at 18:24

    hey, solche geräte finde ich sehr sinnvoll, man hat ja nicht immer die möglichkeit für outdoor sport und fitnesscenter sind auch nicht jedermanns sache.
    liebe grüße!

  • Reply
    Mario
    8. August 2016 at 22:17

    Danke für den Artikel, wusste gar nicht, dass es solch ein Fitnessgerät überhaupt gibt – werde das auch mal testen! Finde die Firma Concept wirklich hervorragend, habe ein Rudergerät mal von denen getestet. Herzliche Grüße!

Und was meinst du?