Haushaltsgeräte Staubsauger Technik

Hoover Athen Evo Akku-Handstaubsauger

AkkupowerEvoshot

im futuristischen Design?

Athen, Evo und Akku haben die etwas gemeinsam?

Hmm, man weiß es nicht aber was das kleine Saugwunder kann und ob die Akkulaufzeit von 60 Minuten auch stimmt wird jetzt getestet.

Verpackung & Zusammenbau Athen Evo:

Außen Pappe, innen Pappe und wenig Plastik – sehr umweltfreundlich gestaltet sich die Verpackung des Saugers.

Der Zusammenbau ist auch kinderleicht und geht auch ganz ohne Beschreibung – die wird ja erst mal grundsätzlich bei mir nicht gelesen. Die drei Teile werden einfach zusammengesteckt und der obere Teil mit der beiliegenden Schraube befestigt. Dies geht auch mit einer Schere, wenn man keine Lust hat in den Keller zu laufen 😀

Jetzt muss der Sauger erstmal laden und zwar ganze 24 Stunden. Dafür muss man den Stecker einfach in die Ladebuchse, die sich mittig am hinteren Teil des Geräts befindet einstecken und warten. Ich hätte ja schon so gerne mal losgesaugt aber nach circa einer Minute verlange der Evo Strom. Ok, dann weiter zum Design…

Optik Athen Evo:

mix_optik

 

Der beutellose Handstaubsauger ist zum größten Teil dunkelgrün-metallic gehalten und als Kontrast gesellen sich Silber, ein sattes Schwarz und als Eyecatcher das rote Hoover Logo dazu. Das Design wirkt ein bisschen amerikanisch auf mich, der Schieber um den Evo einzuschalten ist oben am Griff und sieht fast ein bisschen oldschool aus. Die Turbotaste liegt direkt darunter und die Buchstaben sind sehr groß – da weiß man auch mit Sehschwäche ob man den Teppich oder den Boden saugen will. 😉

Handling & Saugleistung Athen Evo:

Sobald der Evo aufgeladen ist, kann es auch schon losgehen. Ein erster Pluspunkt ist, dass der Sauger auch für große Menschen gut zu bedienen ist – mein Mann ist 1,90 Meter und ich 1,80 Meter, zudem liegt der Griff gut in der Hand. Der untere Teil des Saugers ist eingehakt, man muss erst mit dem Fuß leicht drauf tippen um diese Verankerung zu lösen dann kann aber losgesaugt werden.
Die Rollen laufen nicht wirklich flüssig über den Boden und es klingt auch eher wie eine Art kratzen. Ich habe ein bisschen Angst den Boden damit eher zu schädigen als zu reinigen – also schnell den Schieber auf Carpet gestellt, denn dadurch fährt sich die Bürste aus und die kleines LED’s gehen an.leds

Ich muss hier mal vergleichen, ich habe auch einen Akku-Handstaubsauger von Philips und dieser hat ganz andere Rollen. Diese laufen ganz ohne dieses Kratzen über den Boden auch ohne ausgefahrene Bürste.

Die Lautstärke finde ich aber vollkommen ok, das etwas metallische Surren macht meinem Kater zwar trotzdem Angst aber es gibt weitaus lautere Modelle.

Ob Katzenstreu, Staub oder Haare – der Evo saugt eigentlich alles weg. Manchmal muss man zwar mehrmals über eine Stelle fahren, das ist aber bei anderen Geräten auch der Fall. Mit dem Sofa kann es der Akkusauger auch aufnehmen, auch wenn Tierhaare nicht vollständig entfernt werden. Dafür muss man aber auch mit einer Polsterbürste arbeiten, also nicht wirklich ein Kritikpunkt.

Evohalb

Durch das Gelenk ist der Evo recht wendig, denn es lässt sich um 180 Grad drehen. So kommt man gut in fast alle Ecken und muss nicht immer den ganzen Sauger in eine andere Richtung lenken – manchmal verhakt es sich aber leider.

Reinigung Athen Evo:

Am Sauger sind an allen relevanten Stellen leicht verständliche Symbole oder Schriften angebracht und somit ist eine Reinigung mehr als einfach. Um den Staubbehälter zu leeren, drückt man erst auf den Knopf unter BIN RELEASE dann zieht man den Schieber auf dem PULL DOWN steht nach unten und schon kann man den Inhalt entleeren.

Am besten direkt über der Mülltonne ausschütteln, denn das staubt ganz schön. Man sollte auch den Filter mehrmals ausklopfen und immer wieder mal auswaschen.Evomix_reinigung

 

Die Bürstenwalze kann man auch leicht entnommen werden. Dafür an der Seite die Gummilasche lösen und schon lässt sich die Bürste rausklicken. Verhedderte Haare kann man gut mit einer Schere entfernen, am besten eine Nagelschere an der Rille ansetzen und die Haare einmal durchschneiden – dann lassen sie sich leicht rausziehen.

Akku Athen Evo:

Den Akkustand kann man sehr gut an den vier Leuchtbalken erkennen – diese informieren in 25 Prozentschritten über die verfügbare Leistung. Sobald der Akku sich dem Ende neigt, fängt die Leuchte an zu blinken und kurze Zeit später schaltet sich der Evo auch von selbst ab. Mindestens vier Stunden muss der Sauger dann geladen werden um wieder volle Leistung erzeugen zu können. Es soll aber auch kein Memory-Effekt entstehen, wenn man den Akku nicht jedes Mal vollends entlädt um ihn dann wieder auf 100 Prozent zu laden. Auch Zwischenladen ist möglich ohne den Akku zu beschädigen – während des Ladevorgangs kann man leider nicht Saugen.

Im Video kann man sich sicher besser einen Eindruck vom Akkusauger machen und vielleicht erkennt man was ich meine mit der nicht vorhandenen Leichtläufigkeit des Evo.

Fazit:

Wir sind leider nicht ganz überzeugt vom Hoover Sauger. Ich würde mir ein sanfteres Rollen wünschen und sowas wie eine abnehmbare Extradüse für Polster oder Ecken. Um den Staub und den Dreck von drei Tieren zu entfernen muss ich immer im Turbo-Modus saugen, somit hält der Akku natürlich keine 60 Minuten, dafür aber eine gute halbe Stunde.

Die kleinen Lämpchen sind besonders praktisch wenn man unter dem Bett oder Sofa saugt, da es LED-Leuchten sind verbrauchen sie auch nahezu keine Akkuleistung.

Durch das Einrasten steht der Evo auch wirklich recht stabil, rennt beim Spielen aber eine Katze dagegen oder wedelt der Hund zu stark mit dem Schwanz in der Nähe des Saugers dann kippt dieser trotzdem um.

Der Evo ist ein guter Sauger um mal eben schnell durch zu saugen, für eine richtige Reinigung inklusive der Treppe mit Sisal und der Couch ist ein „normaler“ Sauger aber auf keinen Fall wegzudenken. Es kommt sicher auf die Ansprüche und den „Dreck-Grad“ an, für unser Haus ist der Evo leider etwas zu leistungsschwach. Für kleinere Wohnungen oder tierfreie Haushalte ist der Sauger sicher toll.

Es scheint auch so, als würde der Evo auf Teppichböden eine richtig gute Figur machen – egal ob Hochflor- oder Kurzhaarteppich die Rollen laufen ganz sauber und die Walze frisst sich regelrecht in den Teppich. Leider haben wir nahezu nur Hartböden in unserem Haus.

Gut gefallen hat uns aber die leichte Reinigung und dass man keine Beutel mehr benötigt. Allerdings ist die Plastiklasche, um die Bürste zu entfernen, sehr dünn und könnte nach mehrfachen Öffnen und Schließen wohl abbrechen.

Bei amazonir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B0158P89TA - Hoover Athen Evo Akku-Handstaubsauger kostet der Evo momentan 167,42 Euro und dieser Preis ist angemessen, mehr Geld würde ich allerdings auch nicht ausgeben.

Habt ihr einen Staubsaugtrick?

Evoim_einsatz

Der Hoover Athen Evo wurde mir von Testbiene im Zuge eines Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt – vielen lieben Dank dafür 🙂

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

13 Kommentare

  • Reply
    shadownlight
    13. Februar 2016 at 16:29

    ich habe auch einen akkusauger. aber mit herausnehmbarem handstück. leider ist dieses dann nicht sehr stark und das stört mich sehr. aber ansonsten find ich die teile doch praktisch 🙂
    liebe samstagsgrüße!

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      15. Februar 2016 at 15:20

      Ich finde so ohne Kabel auch echt mega praktisch – aber ich glaube ein bisschen muss noch an den saugern geschraubt werden bis sie perfekt sind…
      Eine tolle Woche und liebe Grüße
      Sylvia 🙂

  • Reply
    Nina
    13. Februar 2016 at 18:34

    Ganz lieben Dank für den ausführlichen Testbericht. Schade, dass Dich der Sauger nicht überzeugen konnte und trotzdem danke für den ehrliches Feedback!
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende!! 🙂

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      14. Februar 2016 at 14:43

      Liebe Nina,

      vielen Dank nochmal für die Testmöglichkeit, wir haben uns wirkich sehr gefreut! 🙂
      Ich bin auch etwas erstaunt, da ich so viele Berichte gelesen bei denen der Sauger regelrechte Begeisterungsstürme ausgelöst hat und ich da leider nicht ganz mitjubeln konnte. Aber wie gesagt, vielleicht unterschiedliche Ansprüche und Bedingungen 🙂
      Dir auch einen tollen Sonntag und danke für dein liebes Feedback! 🙂

      Liebe Grüße
      Sylvia

  • Reply
    Nina
    13. Februar 2016 at 18:35

    Ganz lieben Dank für den ausführlichen Testbericht. Schade, dass Dich der Sauger nicht überzeugen konnte und trotzdem danke für dein ehrliches Feedback!
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende!! 🙂

  • Reply
    Vesna
    19. Februar 2016 at 15:43

    Ich finde den Hoover gerade für große Wohnungen oder Häuser praktisch, aber nicht als einzigen Staubsauger da gebe ich dir Recht. Da ich viel zwischendurch sagen muss und den Hoover gut die Treppe hoch und runter nehmen kann, möchte ich ihn nicht mehr missen. Gründliche Reinigung geht damit nicht, weil es keine extra Düsen etc. gibt aber ich bin mit der Saugleistung sehr zufrieden.
    Liebe Grüße

  • Reply
    HOOVER Athen Evo Akkusauger schlank und schick - Honey love and likeHoney love and like
    6. März 2016 at 16:37

    […] Weitere ausführliche Bloggerbeiträge findet ihr übrigens hier: Never-perfect.de Test-Schnupperfee Unalife.de Kurzvor.com […]

  • Reply
    Andrina
    9. März 2016 at 10:40

    Huhu 🙂 Ich durfte diesen Akku-Sauger auch testen und bin auch eher mäßig begeistert. Für unsere ziemlich große Wohnung, in welcher sich zwei Langhaarkatzen tummeln, ist er zwar schon sehr praktisch, aber eben „nur“ als Zweitstaubsauger 😉
    Liebe Grüße
    Andrina

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      9. März 2016 at 14:13

      Huhu zurück 🙂 Jaa, für schnelles Saugen ist er ok, aber für den Preis hätte ich doch etwas mehr erwartet.

      Liebe Grüße und einen knuff an die Miezen 🙂

  • Reply
    Philips PowerPro Aqua - kurzvor Produkttests
    13. März 2016 at 14:43

    […] beim Hoover Athen Evo Sauger muss man dieses Modell auch nur zusammenstecken und die Schraube besfestigen. Jetzt geht es […]

  • Reply
    Hoover - Athen Evo | Akku-Staubsauger - Be-my-life
    13. Februar 2017 at 19:43

    […] Kurzvor* […]

  • Reply
    Hoover 2in1-Akkusauger Free Motion - kurzvor Produkttests
    5. Juli 2017 at 15:48

    […] in Luxor-Schwarz und Karibik-Blau auch nicht so nach Plastik aus wie sein Vorgänger Athen Evo. Mit zum Zubehör gehört, neben dem Ladegerät noch die 2in1-Fugendüse die direkt […]

Und was meinst du?