Haushaltsgeräte Kaffeemaschinen & Co Technik

Melitta Barista TS Smart Kaffeevollautomat

bohnen 1024x683 - Melitta Barista TS Smart KaffeevollautomatBarista TS Smart von Melitta

Barista goes smart – unseren Kaffee macht demnächst also das Handy?

Anzeige e1494482386986 - Melitta Barista TS Smart KaffeevollautomatBarista kommt aus dem Italienischen und heißt übersetzt so viel wie Barkeeper, nur macht dieser anstelle von Cocktails unterschiedlichste Kaffeespezialitäten. Dazu gehört auch fast immer die „Latte Art“ – das sind die schönen Muster, die beim richtigen Einschütten des Milchschaums in den Kaffee entstehen.

Melitta will dem Profi mit dem neuen, smarten Vollautomaten Konkurrenz machen. Blümchen in den Milchschaum zaubern klappt noch nicht, aber:

Die Melitta Barista TS Smart kann richtig was. Zum Beispiel 21 verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten. Mit den passenden Bohnen, nach Original-Rezepten oder Ihrer ganz persönlichen Kreation. Das besondere Highlight: Mit der Melitta Connect App steuern Sie die Zubereitung und viele andere Funktionen des Kaffeevollautomaten ganz einfach mit Ihrem Smartphone.

Hört sich vielversprechend an! Die Optik überzeugt jedenfalls auf den ersten Blick. Der schwarze Klavierlack, die glatte Oberfläche und als Kontrast die silbernen Elemente sind stimmig und passen perfekt in unsere Küche. Sobald die Maschine aus ihrem Verpackungskleid gepellt wurde, kann es auch schon losgehen – fast. Damit die einzelnen Teile nicht beim Transport verrutschen wurde das Gerät mit lauter kleinen Aufklebern regelrecht zugetackert. Die Klebestreifen müssen wir vorsichtig abziehen und dann geht es hoffentlich endlich ans Kaffeemachen.

Der Wasserbehälter ist auf der linken Seite der Maschine – den Tank können wir entweder am Griff herausziehen oder das Wasser mit einer Flasche einfüllen.

Im Lieferumfang war auch ein Wasserfilter, dieser wird in den Wassertank eingesetzt, und dadurch das verwendete Wasser von Kalk befreit. Wer sich nicht sicher ist, welchen Grad die Wasserhärte hat, kann vorab das Wasser mit dem beiliegenden Teststreifen messen. Dieser Wert sollte nämlich im Maschinenmenü eingetragen werden. Bei Nutzung des Filters muss die Maschine nur einmal im Jahr entkalkt werden.

Barista Melitta TS Smart

Welcher Kaffee soll’s denn sein?

Die Maschine hat zwei Kammern  – die linke ist für Espresso und in den rechten Teil füllen wir die Sorte Café Crème. Für die voreingestellten Getränke wird automatisch die richtige Kammer ausgewählt. So kommt in den Cappuccino oder Latte Macchiato also die Espressobohne, für meinen normalen Kaffee werden die anderen Bohnen gemahlen. Ist ein Fach nicht mehr ausreichend gefüllt, wird diese Info sofort am Display angezeigt. Ein Leerlauf des Mahlwerks während des Kaffeebezugs ist somit ausgeschlossen.

Ich kann nun auf eine der Tasten tippen und schon wird mein Wunschgetränk zubereitet. Ob Café Crème, Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso, heißes Wasser oder Milchschaum. Zudem könnte ich das Bohnenfach ändern, zwei Tassen durchlaufen lassen oder die Intense Aroma Funktion wählen. Das geht direkt über das Display und durch Aktivierung dieser Funktion, schmeckt der Kaffee dann besonders vollmundig.
Die Stärke des Kaffees oder die Füllmenge kann ich auch nach Belieben ändern, dafür muss ich nur über das Sensorfeld fahren. Touch & Slide Funktion ist der cheffige Begriff des innovativen Systems. Knöpfchendrücken war gestern, heutzutage gleitet man durch Berührung der Sensorfelder durch die Einstellungen.

Barista Melitta TS Smart

Kaffee sauer!?

Langsam läuft das dampfende Gemisch in die Tasse, die Luft fällt sich mit Aroma und wir können es gar nicht abwarten, den Kaffee endlich probieren zu können. Der Kaffeeauslauf ist sogar beleuchtet und so sehen wir noch deutlicher die kleinen Bläschen die sich um die Crema bilden. Nach dem ersten Schluck kommt leider die Ernüchterung – der Kaffee schmeckt sauer! Das muss nicht unbedingt an der Maschine liegen, es gibt folgende Maßnahmen bei bitter oder sauer schmeckendem Kaffee:

  1. Meist liegt es an den Bohnen! Sind diese zu alt, falsch gelagert oder geröstet worden kann der Genuss schnell kippen. Tausche die Bohnen aus und probiere es erneut.
  2. Die falsche Temperatur kann zu einem ungewünschten Geschmack führen. Ist das Wasser kühler als 85 Grad, schmeckt der Kaffee wässrig bis sauer – erhöhe die Temperatur auf ca. 95 Grad.
  3. Der Mahlgrad ist auch entscheidend, ist dieser zu grob einstellt kann das Auswirkungen auf den Geschmack haben. Probiere den Mahlgrad etwas feiner einzustellen.
  4. Das Kaffee-Wasserverhältnis stimmt nicht. Auch hier gilt, zu wenig Wasser macht den Kaffee zu kräftig und zu viel Flüssigkeit möglicherweise bitter.

Auf der rechten Seite der Maschine ist eine Klappe, öffnet man sie, findet man einen Hebel um den Mahlgrad verstellen zu können. Laut Anleitung ist das Gerät aber bereits richtig eingestellt – wir haben natürlich gedacht, wir seien schlauer und haben diverse Stufen ausprobiert. Alles ohne eine Verbesserung. Also muss das Problem woanders liegen. Da die Packung der Bohnen ganz frisch geöffnet wurde, schlossen wir diesen Punkt vorerst aus. Am Ende war es dann ein Mix aus einer höheren Temperatur, mehr (!) Wasser und anderen Bohnen.

Barista Melitta TS Smart

 Lob & Kritik nach gut einer Woche mit der Melitta Barista

Bestimmt hat jeder unterschiedliche Punkte, die bei einem Kaffeevollautomaten entscheidend sind. Uns ist der verstellbare Kaffeeauslauf sehr wichtig, denn ich möchte mir meine Tassen oder Gläser selbst aussuchen und sie nicht wegen einer zu geringen Höhe vorgeschrieben bekommen – die Barista macht mit 14 cm eine gute Figur. Zum Vergleich, beim Vollautomat von Krups sind es nur 13 cm und das war mir zu wenig.

Immer der richtige Geschmack dank „Automatic Bean Select“. Je nach Getränk wählt der Zweikammern-Bohnenbehälter automatisch die richtige Bohnensorte für den perfekten Kaffee.

Ich habe gerne die Tasse voll! Durch die einstellbare Füllmenge von 25-220ml geht auch der große Kaffee am morgen, ein großer Pluspunkt!

Die Reinigung geht schnell und einfach! Da durch die Maschine bei jedem An- und Ausschalten Wasser läuft, haben Keime keine Chance. (Wir stellen immer eine Tasse unter den Auslauf, dann muss die Tropfschale nicht so oft geleert werden.)

Die Abtropfschale ist aus Edelstahl und lässt sich auch leicht säubern, meist reicht ein Wisch mit einem nassen Lappen aus und das Material sieht aus wie neu. Richtig gut finde ich auch die getrennten Kammern für den Kaffeesatz und das Wasser, nicht nur die Entsorgung geht so schneller, sondern auch echt viel sauberer. Wenn ihr den Satzbehälter nach dem Ausspülen gut abtrocknet, bleibt auch in der Zukunft nichts hängen und das Auswaschen mit Wasser reicht für die vollständige Beseitigung des Kaffeemehls aus.

Barista Melitta TS Smart

Kritikpunkte:

Die Maschine ist echt riesig, vor allem sehr tief. Sie nimmt fast die gesamte Tiefe der Arbeitsfläche ein, in kleinen Küchen könnte die wohlwollende Dimensionierung Probleme machen. Da wir die Maße aber vorher wussten, ist dies nur ein kleiner Kritikpunkt.

Zum Milchbezug äußern wir uns im nächsten Beitrag, ganz zufrieden sind wir damit leider auch nicht – vielleicht ändert sich das aber auch noch…

Was uns leider echt nicht so gut gefällt, ist die Empfindlichkeit des Materials. So ein schwarzer Klavierlack sieht natürlich echt schick aus, er ist aber leider auch schamlos und zeigt wirklich alles! Ob Fingerabdrücke oder kleinste Staubkörnchen und Kratzer – die Oberfläche macht sichtbar, was sonst gar nicht auffallen würde. Auf dem Foto könnt ihr die Maschine nach einer Stunde in Benutzung sehen:

Barista Melitta TS Smart

Barista Melitta TS SmartBarista Melitta TS SmartFazit Melitta Barista TS Smart:

Das Handling ist wirklich easy und selbsterklärend. Wir haben zwar einige Versuche benötigt, bis der Kaffee so geschmeckt hat wie er sollte, aber das Ausprobieren hat sich gelohnt. Am liebsten trinken wir normalen Kaffee in der Stärke zwei Bohnen mit 195ml Wasser. Der Kaffee ist heiß, die Crema perfekt und die Lautstärke beim Mahlen ist erstaunlich leise.

Will ich einen Milchkaffee, stöpsel ich den Schlauch und den Milchbehälter an und drücke auf entsprechende Getränke-Taste. Ich kann auch an der Maschine die Bohnenkammer wählen oder auf die doppelten Tassen drücken um zwei Getränke gleichzeitig zubereiten zu können. Der Milchschaum mit Hafermilch ist noch nicht überzeugend – welche Milch am besten schäumt und wie zufrieden wir mit der heißen Milch sind, verraten wir euch im nächsten Post.

Bei amazon kostet das gute Stück momentan 1049,99 Euro und der Preis ist schon happig. Die Qualität spricht aber für sich und hat deswegen wohl ihren Preis. Je mehr Schnickschnack hinzukommt, wie beispielsweise die Steuerung via Smartphone, desto höher werden sicherlich auch der Anschaffungskosten.

Wie funktioniert das mit der App denn genau!? Das demonstrieren wir euch im nächsten Beitrag, da geht es dann auch  um die Reinigung und Pflege der Maschine.

Was sagt ihr zum digitalen Barista für die Küche oder braucht ihr sowas nicht?Barista Melitta TS Smart

Das Modell wurde uns von Paart gegen Abgabe eines Pfandbetrags zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hierbei nicht um Werbung, trotz Nennung des Herstellernamens.

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(49 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

3 Kommentare

  • Reply
    Susi und Kay
    28. März 2018 at 14:31

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Digital muss die Maschine für uns nicht unbedingt sein, klingt aber trotzdem interessant. Das mit dem verstellbaren Kaffeeauslauf sehe ich genauso, es nervt wenn die Tasse nicht passt.
    Liebe Grüße Susi

  • Reply
    Melitta Barista TS Smart Testbericht - kurzvor Produkttests
    17. April 2018 at 20:12

    […] unserem ersten Bericht haben wir euch den Kaffeevollautomaten ja bereits vorgestellt. Bemängelt haben wir den […]

  • Reply
    Yasmina
    15. Mai 2018 at 17:00

    Die Maske is auch echt super =) Günstig und zaubert eine schöne Haut. Ich gönne mir auch viel zu selten Masken. Mach das.

    Ein toller Post, so ein Kaffeevollautomat is schon super, hatte ich damals im Praktikum beim Autohaus auch 😀 Daheim habe ich nur eine Senseo Pad-Maschine, mag ich aber auch sehr gerne.
    Liebe Grüße

Und was meinst du?