Food & Drinks

weinvorteil – Lohnt sich der Onlineshop?

Weine online kaufen?weinvorteilKlar, bei weinvorteil

weinvorteil ist eine Seite, auf der man sich ganz einfach online seine liebsten Tropfen nach Hause schicken lassen kann.

Eigentlich sagen die Probeweine ja nicht wirklich etwas über den Onlineversand aus, sondern eher andere Kriterien müssen bewertet werden, wie Preise, Lieferung, Übersicht und Zahlungsmöglichkeiten.

Das Auswahlpaket hat mich auf jeden Fall überrascht, der Weißwein (La Tulipe de la Garde – Premium Sauvignon Blanc 2012) war sehr fruchtig und sehr leicht, da ich bei Wein sowieso weiß bevorzuge haben wir diesen zuerst probiert. Für rund 15 Euro wäre das für mich aber eher ein Wein zum Verschenken denn für einen Begleitwein zu einem Essen zuhause gibt es definitiv gleichwertige Weine für weniger Geld.

Den Goldish Noir Sekt fanden wir auch nicht schlecht, dieser wurde in der Mädelstruppe getrunken und für die Männer gab’s den roten Château La Tulipe de la Garde – Bordeaux Supérieur AOC.

Ich muss ja zugeben dass ich, wenn ich einen Wein nicht kenne, zu denen gehöre die nach Etikett kaufen, das Design des Goldish Noir hätte mich nicht zu Kauf bewegt, geschmacklich zwar schön fruchtig, leicht trocken und perlend  aber einen Freixenet ziehe ich vor. Geschmäcker sind aber ja verschieden.

Der rote war mir zu muffig, nach einer Stunde im Dekanter waren die Männer aber angetan.

Preis:

Es gibt eine Angebotsseite auf der verschiedene Weine reduziert sind, ansonsten gleichen die Preise anderen Anbietern.

Lieferung:

Via Hermes, dauert 2-3 Tage und kostet 6,50 Euro ab 130 Euro Warenwert entfallen die Versandkosten. Das finde ich persönlich teuer, ich kaufe nicht so viel Wein also wäre das für mich ein Punkt gegen das Onlineshopping. Allerdings kommt der Wein gut verpackt in viel Pappe, das muss ja auch bezahlt werden.

Übersicht:

Übersichtliche Homepage mit Suchfunktion (habe einige Anbieter nicht!) gegliedert in Angebote-Rotwein-Weißwein-Rosé-Port-Schaumwein und Probierpakete. Gefiltert werden kann nach Preis, Land, Farbe, Rebsorte, Geschmack, Jahrgang und Prämierung.

Die Weine sind auch liebevoll beschrieben, es gibt einen Steckbrief und sogar einen Hintergrund. So lernt man den Wein richtig kennen, das gefällt mir.

Zahlung:

Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung, Banküberweisung im Voraus, Rechnung und Nachnahme.

Diese Vielfalt an Zahlungsmöglichkeiten auch ein klares Plus.

Fazit weinvorteil:

Pluspunkte: sehr übersichtliche Seite, große Auswahl, Probierpakete, Bezahlung

Minuspunkte: recht hohe Versandkosten

Ich werde außerhalb des Tests auch nochmal ein Probierpaket bestellen und kann diese Art des Weinkaufs weiterempfehlen.

„Gelegenheitstrinkern“ würde ich den Weg in den Supermarkt oder Weinhandel raten.

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

Keine Kommentare bisher

    Und was meinst du?