Sport & Fitness

Concept2 Modell D Rudergerät

Trainieren wie ein Profi

Concept2 display_7

mit dem Concept2 Rudergerät ?

Das Concept2 steht ja in nahezu jedem Fitness Studio. Ich habe bis jetzt komischerweise immer einen Bogen um die Rudergeräte gemacht – man kann so viel falsch machen und und und.

Nachdem wir nun fast ein eigenes Fitness-Studio zuhause haben und ich auf der Suche nach dem perfekten Training immer wieder bei den Rowern gelandet bin, wollte ich nun doch mal mein Glück mit dem Rudern versuchen. Concept2 ist die Marke die fast überall auf Platz eins steht und auch in nahezu jedem Studio. Wir haben uns das Modell D mal genauer angesehen:

Aufbau & Optik Concept2:

Die Anleitung erklärt in kurzen, einfachen Schritten wie das neue Sportgerät zusammengebaut wird. Man muss einfach nur die Füße zusammenschrauben und dann die beiden Teile zusammen stecken. Das dauert circa 20 Minuten und alle Schrauben sowie das benötigte Werkzeug liegen dem Paket bei.

Das Gerät ist sehr schlicht und hat eine Sitzhöhe von nur 36 Zentimeter. Die die sogenannten FlexFoot können an jede Schuhgröße angepasst werden und somit hat man immer einen festen Halt. Der Sitz ist relativ hart und nach einigen Ruderstunden könnte es sein, dass man eine weiche Unterlage benötigt. Der Griff liegt gut in der Hand und auch der Widerstand lässt sich an der Seite von Stufe 1 bis Stufe 10 einstellen. Der Luftwiderstand am Windrad steigt allerdings nur, wenn man mehr Kraft investiert. Heißt: je stärker man am Griff zieht, desto höher wird der Widerstand und umgekehrt. Die Lautstärke ist vollkommen in Ordnung – aber schon so laut, dass man die Lautstärke der Musik – im Vergleich zum Crosstrainer -Training – erhöhen muss.

Concept2 mix_optik

Monitor Concept2:

Für mich Spielkind ist der Monitor ja irgendwie das Herzstück des Rowers. Der PM5 ist sehr leicht zu bedienen und liefert exakte Daten und seine Fortschritte beobachten zu können. Der Computer schaltet sich sobald sich das Windrad dreht ein und hat einiges zu bieten. Zum Beispiel die Anzeige von allen relevanten Daten wie die Leistung bei jeder Trainingseinheit in Metern, 500m Schnitt, Watt oder verbrauchte Kalorien.

Während des Ruderns, kann man zwischen fünf Anzeigemodi wählen, Meter/Zeit, Kraftkurve, PaceBoat (Vergleichsboot), Balkendiagramm oder Großschrift. Durch die Hintergrundbeleuchtung kann man, selbst bei wenig Licht, alle Daten gut erkennen und es gibt auch die Möglichkeit seine Daten auf einen USB-Stick abzuspeichern. Diese Funktion ist natürlich sehr praktisch wenn man in einem Studio trainiert, da man so immer seine eigenen Daten dabei hat.

Drahtlose Herzfrequenzmessung: Leider erkennt der PM5 keine Bluethooth-Geräte sondern nur Modelle die über Bluetooth Smart oder ANT+ funktionieren. Wir haben uns also einen neuen Brustgurt zugelegt und schon konnte die Herzfrequenz überwacht werden.

Kommen wir zu den Spielen – will man ein bisschen Abwechslung zum normalen Rudern kann man auch zum Beispiel Rennen fahren. Man kann gegen einen Trainingsgegner fahren, egal ob dieser sich im selben Raum oder auf einem anderen Kontinent befindet. Da der Computer so genau arbeitet kann man ihn auch für Renn- und Turnierzwecke benutzen. Man kann aber auch Fische fangen oder Dart spielen, gerade für Kinder ist dies sicher ganz lustig – auf Dauer aber eher nicht zu empfehlen.

Concept2 display

Handling Concept2:

Hinsetzen und losrudern. Ich habe am Anfang mal die Spiele ausprobiert, das ist aber echt eher ein Gimmick was ich nicht wirklich brauche. Das Display ist mehr als verständlich und zeigt mir meine zurückgelegten Kilometer sowie meine Durchschnittsgeschwindigkeit auf 500 Meter an. Nach den ersten Wochen liegt sie jetzt bei 2:30 Minuten und das ist für den Anfang gar nicht so schlecht. Ohne Handschuhe kann ich aber leider echt nicht rudern, dafür habe ich wohl zu empfindliche Frauenhände 😀 Meinem Mann sind die Schwielen egal und das Rudern ist nun auch sein Lieblingssport.

Concept2 rudern

Das sagt der Hersteller:

Es gibt viele Gründe, warum der Modell D Indoor Rower zum meist verkauften Rudergeräten der Welt zählt: Zum einen ist es der zuverlässige Performance Monitor, den vor allem Leistungssportler schätzen. Zum anderen ist es die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis, welches die Herzen der Privatnutzer höher schlagen lässt. Was jedoch alle unsere Kunden verbindet, ist die Suche nach einem effektiven Kraft-Ausdauer Training.

Wir glauben an einfaches Design und Ingenieurskunst: Das Modell D ist durch und durch auf Effizienz getrimmt und hält ein Leben lang. Das Modell D ist exakt das gleiche Gerät, auf welchem auch Olympioniken trainieren. Wenn Sie nach einem Trainingsgerät mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis suchen, dann ist das Modell D genau das richtige Gerät für Sie.

Pflege & Aufbewahrung Concept2:

Die Laufschiene sollte man circa alle zwei Wochen mit einem feuchten Tuch reinigen, wir machen dies allerdings nach jedem Training. Mit etwas Glasreiniger und einem Stück Küchenrolle bekommt man die kleinen schwarzen Schlieren ganz leicht weg und der Sitz rollt dann wieder ganz sauber über die Edelstahlschiene. Die Kette sollte ein bis zweimal im Jahr geölt werden. Ab und zu das gesamte Rudergerät abzustauben kann sicher auch nicht schaden, der Pflegeaufwand hält sich also echt in Grenzen. 😉Concept2 auseinanderbauen

Mit dem Schnellverschluss kann der Rower  ganz einfach in zwei Teile zerlegt und relativ platzsparend verstaut werden. Dank der Rollen an den Vorderfüßen, kann das Gerät aber ganz leicht durch den Raum geschoben werden und in unserem Fall ist das eine bessere Alternative als zwei rumstehende Teile.

 Concept2 zerlegt

Fazit Concept2:

Eine Freundin von mir ist im Ruderverein und schwärmt mir andauernd vor, wie effektiv das Training sei und vor allem wie viel Spaß es macht. Auch wenn man nicht auf dem Wasser rudert, kann ich ihre Begeisterung mittlerweile teilen. Nach den ersten Schwielen habe ich mir Handschuhe zugelegt und seitdem läuft es, ich werde immer schneller und ausdauernder. In einigen Bewertung habe ich von der APP RowPro gelesen und die werde ich mir vielleicht doch mal zulegen – auch wenn ich fast 100 Euro recht viel finde. Man kann das Concept2 aber ganz einfach mit dem Ipad koppeln und dann gegen andere rudern und durch die Grafik – man sitzt in einem Boot, ein bisschen wie in einem Computerspiel, bekommt das Rudern gleich eine ganz andere Dimension. Die Reinigung geht einfach und schnell und wenn man das Rudergerät gut pflegt hat man sicher viele Jahre seine Freude daran. Das Modell D von concept2 gibt es in den Farben schwarz und hellgrau und bei amazonir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B00NH9WEUA - Concept2 Modell D Rudergerät kostet es momentan 1049,00 Euro. Es gibt auch noch eine höhere Variante, die erleichtert das Hinsetzen und Aufstehen. Demnächst testen wir ein Rudergerät von Maxxus und das ist um einiges höher – mal sehen wie dieses im Vergleich ist. Das Concept2 hat uns auf jeden Fall vollkommen überzeugt.

Rudert ihr auch schon auf dem Concept2 oder liegt ihr noch auf der Couch?

Concept2 display_2

Das Gerät wurde uns für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 🙂

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(6 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

8 Kommentare

  • Reply
    shadownlight
    5. April 2016 at 17:28

    hey, ein wirklich tolles gerät! ich wüsste jetzt zwar nicht wo ich es aufstellen sollte, aber für eine überdachte terrasse wäre es perfekt 🙂
    liebe grüße!

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      8. April 2016 at 13:21

      Das ist immer so eine Sache, momentan haben wir gerade zwei Rudergeräte im Wohnzimmer stehen – das ist erstmal schön 😀
      Stimmt, draußen rudern macht bestimmt doppelt Spaß – wir haben aber leider auch kein Dach.
      Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Sylvia

  • Reply
    Janine
    7. April 2016 at 19:37

    Ach herje 😀 Das sieht anstrengend aus hihi. Ab Dienstag darf ich auch wieder viel Sport machen 😀 das kann was werden 😀

    Alles Liebe,
    Janine

  • Reply
    Maxxus Studio-Ruderergometer RX 10.0
    21. Juni 2016 at 9:14

    […] der Firma Maxxus haben, war ich ganz gespannt was das Rudergerät so drauf hat. Im Gegensatz zum Concept2 hat das Ruder-Ergometer einen Luft- Magnetantrieb und funktioniert somit ein bisschen anders. Los […]

  • Reply
    Concept2 SkiErg - Skilanglauftrainer - kurzvor Produkttests
    3. August 2016 at 9:57

    […] schreiben, denn dies ist exakt das gleiche Modell wie beim Rudergerät. Wer nochmal nachlesen will, bitte hier entlang. Da wir den Monitor schon kannten, konnte das Training auch gleich losgehen. Vorher haben wir uns […]

  • Reply
    Jonathan
    21. August 2016 at 21:49

    Dieses Rudergerät ist wirklich super. Mehr geht einfach nicht, wenn man zu hause rudern möchte. Wenn man nicht so tief in die Tasche greifen möchte, gibt es aber natürlich auch günstigere Modelle. Jedenfalls ein gelungener Testbericht!

  • Reply
    Bestes Rudergerät
    6. April 2017 at 23:42

    Ich habe auch schon einige Rudergeräte getestet und bin einfach auf dem Concept2 Modell D hängen geblieben. Besonders der Online-Modus hat es mir angetan.

  • Reply
    Celine
    25. Juli 2017 at 15:41

    Mein Freund & Ich haben auch schon einige Rudergeräte unter die Lupe genommen und kamen zu dem Entschluss, dass wenn wir uns ein Rudergerät kaufen sollten, es dieses ist. Die hochwertige Verarbeitung, der einfache Aufbau, der gute Performance Monitor und die einfache Bedienung sprechen einfach für dieses Rudergerät. Mit diesem Gerät kann wirklich jeder wie ein Profi trainieren.

Und was meinst du?