Lifestyle

Gute Vorsätze für das neue Jahr

Gute VorsätzeGute Vorsätze oder alles wie immer?

Gute Vorsätze setzt man sich um sie am Ende nicht zu erfüllen!? Wir sagen nein!

Ich oute mich mal als Silvesterhasser! Ok, ganz so krass ist es vielleicht nicht, aber ich finde den Hype um diesen Tag irgendwie sonderbar. Zudem finde ich das Geböller mehr als sinnfrei. Egal, das Jahr ist endlich zu Ende und nun starten wir vollgefressen und etwas motivationslos in das neue… Wir haben natürlich auch ein paar Vorsätze – los geht es:

Was ändert sich auf dem Blog!? Einiges! Es gibt in 2018 mehr Rezepte, Sport und Technik und dafür weniger Boxen! Wie man an den Fotos sehen kann, bekommen die Tiere dafür etwas mehr Raum. Wir wollen einen schönen Kratzbaum bauen, die Betonung liegt ganz klar auf schön und haben vor, euch ein paar Reisetipps mit Hund vorzustellen. Den ein oder anderen Citytrip wird es aber auch geben und auch damit werden wir euch belästigen.

Gute Vorsätze und der Schweinehund?Gute Vorsätze

Ich mache jetzt öfter Sport, gehe mehr raus und ernähre mich gesünder!? Das sind glaub ich die Top 3 der Standardvorsätze. Wie schafft man es aber wirklich sich daran zu halten?

1. Sei realistisch

Du gehst ab jetzt jeden zweiten Tag ins Fitness-Studio obwohl du 2017 nicht einmal warst? Zu hoch solltest du dir deine Ziele nicht setzen, fange lieber klein an und steigere dich. Du sollst ja motiviert und mit Spaß an die Sache gehen und nicht vorher schon keine Lust haben. Suche dir vielleicht einen Tag aus an dem du dir gönnst was du willst und an den anderen reiße dich ein bisschen zusammen.

2. Belohne dich richtig

Du hattest einen schlechten Tag und deswegen gibt es als Entschädigung den Burger und die Tafel Schoki? Bei einem Tag kein Ding, ist aber die ganze Woche blöd gelaufen, dann freut sich dein Körper nicht sonderlich über die ungesunde Belohnung. Überlege dir im Vorfeld was dir Spaß macht und geh dann lieber ins Kino oder treffe dich mit deinen Freunden.

3. Mach’s dir schön

Schon wieder Salat oder Müsli? Optik ist doch alles! Wenn du dir dein Essen einfach auf den Teller klatscht, dann ist der Salat natürlich echt öde. Hast du viel buntes Gemüse und legst es fächerartig nebeneinander dann sieht es nicht nur schöner aus, sondern schmeckt gleich doppelt so gut. Und Instagram freut sich auch 😀

Gute Vorsätze Food:

Gute Vorsätze

Mir wird auf der Autobahn ja regelmäßig schlecht, wenn ich Tiertransporte sehe. Zwar versuchen wir nur Fleisch von „glücklichen“ Tieren zu essen, am Ende werden die aber ja auch umgebracht. Ab und an wird das Stück Fleisch zwar noch auf dem Teller landen – so wie bei diesem unfassbar leckeren Gericht – wir versuchen zukünftig aber ein paar geile vegane oder vegetarische Speisen zu kredenzen. Es wird also bunt!

Der böse Zucker und das Weißmehl werden auch verbannt – zumindest zu großen Teilen. Mein Mann macht gerade Intervallfasten, also einen Tag Essen und am nächsten Tag gibt es gar nichts. Bis jetzt (seit zwei Tagen ^^) geht das auch ganz gut, mal sehen wie lange er das schafft und vor allem die Motivation dafür hat.

Wir haben 2018 also einiges vor und unsere Ziele realistisch gesetzt. Mal sehen was das Jahr noch so bringt…

Wie sieht das bei euch aus?

Gute Vorsätze

Wie findest du diesen Beitag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Wie wärs?

3 Kommentare

  • Reply
    Hasi
    3. Januar 2018 at 18:41

    Finde ich top, eure Vorsätze! Freu mich schon auf die City Trips und die Veganer Rezepte!

  • Reply
    Shadownlight
    3. Januar 2018 at 19:18

    Hey,
    ich mache mir keine Vorsätze, kommt die richtige Zeit, dann ja :).
    Hab ein wundervolles neues Jahr!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    FaBa-Familie aus Bamberg
    7. Januar 2018 at 12:10

    Hallöchen,
    da hast du dir ja eine Vorsätze genommen.
    Ich selbst habe mir vorgenommen mir nicht zu viel Stress zu machen, jeden Tag zu nutzen und vieles mehr.
    Liebe Grüße Marie

Und was meinst du?

Ich erlaube kurzvor.com die Speicherung meiner Daten. Um Kommentare ordnungsgemäß zu erfassen und um evtl. Missbrauch zu verhindern, speichern wir Deinen Namen, E-Mail Adresse, Kommentar/Text sowie IP-Adresse und Zeit Deines Kommentars. Du kannst deinen Kommentar jederzeit wieder löschen. Informationen dazu findest Du in unserem Datenschutz.