Haushaltsgeräte Technik VIDEOS

Philips PowerPro Aqua

Der PowerPro saugt & wischtPowerProintro

in einem Arbeitsgang.

…und das auch noch ohne Kabel und ohne Beutel.

PowerPro Aqua das Mulittalent?

Klingt ja fast zu schön um wahr zu sein! Ich finde Staubsaugen ja total ok, aber Wischen – hmm, da steh ich so gar nicht drauf. Mir fehlt da wohl auch das Talent. Glücklicherweise ist es bei meinem Mann genau andersrum, akkurat zieht er seine Bahnen mit dem Wischer – bei mir ist das eher ein unkoordiniertes Hin und Her. Dafür kann er nicht ordentlich saugen. So genug gedisst – Ran an den Test 😀

Zusammenbau PowerPro Aqua:

Wie beim Hoover Athen Evo Sauger muss man dieses Modell auch nur zusammenstecken und die Schraube befestigen. Jetzt geht es ans Laden – dies dauert um die fünf Stunden. Den Ladestand kann man super an den kleinen LED-Leuchten am Griff beobachten. Ein blinkender Balken bedeutet schnell Aufladen, ein Balken möglichst bald Laden und drei Balken stehen für volle Einsatzfähigkeit.PowerPromix_zusammenbau

Handling & Saugleistung PowerPro Aqua:

Das Design gefällt mir sehr gut. Glänzende schwarze Flächen treffen auf matte – als Kontrast ein sattes türkis und kleine Elemente in silber. Das Handling ist auch wirklich selbsterklärend, alle relevanten Stellen sind beschriftet und somit kann es zu keinen Problemen kommen. Der PowerPro ist schön wendig und lässt sich gut bewegen – er ist nicht zu schwer und auch die Lautstärke ist vollkommen in Ordnung. In der Turbostufe gleicht die Lautstärke einem lauten Fön. Für kleine Verschmutzungen reicht die normale Stufe, ich sauge allerdings fast immer in Turbo da ich so einfach weniger oft über eine Stelle fahren muss. Der kabellose Sauger ist sicherlich eher als Zweitsauger gedacht, die Leistung würde nicht reichen um das ganze Haus zu saugen oder die Couch von Tierhaaren zu befreien.

Wischfunktion PowerPro Aqua:

Das Handling ist sehr einfach, man füllt den Behälter mit Wasser und befestigt das Wischpad an dem Klettverschluss. Den PowerPro einsetzen und loslegen. Mit den Magneten auf beiden Seiten kann das Wischsystem an der Düse ganz einfach aufgesteckt und wieder abgenommen werden. Man muss drauf achten den Sauger nicht zu sehr anzuwinkeln, sonst löst sich der Wischer vom Staubsauger. Es werden tatsächlichz Krümel aufgesaugt und gleichzeitig ist auch der Boden nass. Da nur recht wenig Wasser in das Pad läuft, muss man teilweise öfter über eine Stelle wischen.
Toll wäre es, wenn der Sauger auch dreckiges Wasser aufnehmen würde. Diese Version ist aber sicherlich nicht dafür gedacht einen richtigen Wischer zu ersetzen, dafür reichen 200 ml Wasser die der Tank aufnehmen kann auch nicht aus. Für ein schnelles Wischen von kleinen Flächen wie Küche oder Bad ist der PowerPro aber sehr praktisch. Der Bereich vor dem Katzenklo ist mittlerweile mein Lieblings-Saug-Wisch-Ort geworden. Das Streu wird weggesaugt und gleichzeitig auch der Staub – jeder Katzenbesitzer weiß sicher genau was ich meine 🙂

PowerPromix_wisch_2

Reinigung PowerPro Aqua:

Die Reinigung ist mehr als einfach, um den Behälter zu leeren an der Seite den Schieber FILTER nach unten ziehen und schon löst sich der Staubbehälter und man kann ihn entleeren. Das staubt ganz schön, am besten direkt über der Mülltonne ausleeren und ausklopfen.

Der Schaumfilter ist auswaschbar und muss somit nicht erneuert werden. Sollte er doch nicht mehr zu reinigen sein oder kaputt, dann kann man den Filter für 3,99 Euro nachkaufen. Das Gerät an sich kann man super mit einem nassen Tuch von Staub befreien und die Bürste kann auch leicht entnommen werden um sie zu reinigen. Haare können einfach entfernt werden, indem man an der Linie die mit einem Scherensymbol gekennzeichnet ist entlang schneidet und schon lassen sich verhedderte Haare ganz leicht rausziehen.  PowerPromix_optik_2

Akku PowerPro Aqua:

Der Akku hält bei Normalbetrieb 40 Minuten und muss dann wieder für fünf Stunden an den Strom. Saugt man beispielsweise die Treppe, kommt man im Turbomodus besser zurecht – dann hält der Akku allerdings nur um die 30 Minuten.

PowerProakkustand

Fazit PowerPro Aqua:

Es gibt noch die ein oder andere Stelle an der Philips arbeiten könnte, zum Beispiel dass der Sauger nicht so leicht umfällt. Wir haben leider schon in zwei Zimmern blaue Streifen an den Wänden da der PowerPro einfach umgekippt ist. Wischen und Saugen gleichzeitig klingt ja wirklich zu traumhaft, da aber der Sauger VOR dem Wischpad liegt kommt man nicht an alle Stellen. Wenn ich unter dem Waschtisch im Bad wischen will, muss ich den Sauger circa 45 Grad anwinkeln und dies hat leider zur Folge, dass der Sauger sich vom Wischer trennt.

Das kleine blaue Saug-Wischwunder kostet momentan bei amazonir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B013HTPRTE - Philips PowerPro Aqua212,01 Euro und für vier Micofaserpadsir?t=httpkurzcom 21&l=as2&o=3&a=B013GZHKRQ - Philips PowerPro Aqua müsste man 19,31 Euro zahlen. Das finde ich absolut ok – die Pads halten sehr lange und können sogar in der Waschmaschine gewaschen werden. Bei einer kleinen Reinigung, zum Beispiel nur mal eben den Küchenboden reicht es auch vollkommen aus das Tuch nur unter laufendem Wasser zu säubern. Die Pads sollten alle sechs Monate ausgetauscht werden – dies kommt aber sicherlich auf die Häufigkeit des Nutzens an.

Wäre der PowerPro Aqua ein Gerät für euch?

PowerPromix_2Das Gerät wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür 🙂

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(35 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

12 Kommentare

  • Reply
    shadownlight
    13. März 2016 at 16:09

    das klingt absolut klasse, sollte ich mal eine nacht drüber schlafen ob ich mir es zulege.
    liebe sonntagsgrüße!

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      17. März 2016 at 18:08

      Für das schnelle Wischen echt großartig 🙂

  • Reply
    Vesna
    13. März 2016 at 20:40

    Das ist ja toll, kenne ich noch gar nicht. Einen Akkusauger habe ich und nutze den gerne , wie du auch sagst, als Zweitsauger aber das mit dem wischen ist ja Klasse!

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      17. März 2016 at 18:08

      Aber leider eben echt nur kleinere Flächen, aber so ist das echt super praktisch :=)

  • Reply
    Ruby
    14. März 2016 at 19:09

    Hey meine Liebe,

    das hört sich wirklich klasse an. Wir mussten uns jetzt leider auch einen neuen Staubsauger kaufen, allerdings ist es wieder ein Miele geworden. 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      17. März 2016 at 18:09

      Hey Ruby,

      ich schwöre ja auch auf Miele, aber mein letzter Sauger ist nach genau zwei Jahren kaputt gegangen und somit wurde kein Miele Sauger mehr gekauft. 😉

      Liebe Grüße
      Sylvia

      • Reply
        Ruby
        28. März 2016 at 17:39

        Hey Sylvia,

        tja, so ist das mit Erfahrungen. So schnell können sich Meinungen ändern. *gg*

        Liebe Grüße,
        Ruby

        • Sylvia
          Reply
          Sylvia
          30. März 2016 at 16:53

          Ich hoffe aber das deiner seeeehr lange hält! 🙂
          Vielleicht hatten wir auch echt nur Pech….

  • Reply
    Nancy
    18. März 2016 at 9:45

    Der Preis ist kräftig, aber dafür hast du ein enormes Multitalent. Trotz der Makel, ich finde die Farbe richtig schön 🙂 Wischen und saugen, und dazu auch noch ohne Kabel rumlaufen, eine enorme Arbeitserleichterung, auch wenn es nicht immer leicht mit dem Sauger und Wischer scheint.

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      30. März 2016 at 16:54

      Hey liebe Nancy,
      das stimmt, obwohl die Akkusauger (auch ohne Wischfunktion) meist in der Preisklasse sind. Aber du hast recht, ich bin auch recht entzückt, auch wenns manchmal nicht so wischt wie ich gernem hätte.

      Liebe Grüße
      Sylvia

  • Reply
    Doreen
    26. April 2016 at 8:44

    Hi Sylvia,
    Danke für den ehrlichen Test (Standfestigkeit, Wischen in Ecken) und die tollen Bilder. Auch wenn ich mir eine solche Arbeitserleichterung wünschen würde, wäre dieser Wischsauger für mich doch ungeeignet.

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      26. April 2016 at 17:49

      Hey Doreen,

      danke für deine Feedback und die lieben Worte 🙂
      Ich benutze ihn tastächlich jeden Tag, aber ich glaube eben auch, dass man da noch einiges arbeiten kann um ihn zu perfektionieren 🙂
      Dann lieber noch ein bisschen warten und das „fertige“ Gerät kaufen ^^

      Liebe Grüße
      Sylvia

Und was meinst du?