Haushaltsgeräte Technik Wohnen

Twercs Werkzeugkoffer von Vorwerk

Twercs

Twercs koffer2_Twercs

Werkzeuge mit Persönlichkeit

Twercs ist was genau? Das Design erinnert eher an ein Beautycase als an eine Kiste voller Werkzeug, doch die weiße Hochglanzumhüllung ist mehr als nur Aufbewahrung. Im Koffer sind vier akkubetriebene Geräte enthalten, die auch direkt dort geladen werden. Seitlich ist ein Stromkabel und sobald man dieses in die Steckdose steckt werden die Tools geladen. Das finde ich sehr praktisch, wie oft sucht man ein Ladegerät oder vergisst den Schrauber nach der Nutzung zu laden.

Inhalt Twercs Koffer:

  • Akku-Heißklebepistole
  • Akku-Stichsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Tacker
  • Zubehör-Mappe mit Bits, Sägeblättern, Bohrern und Heißklebepatronen
  • Kreativbuch mit vielen Ideen zum Nachbasteln

Einfache Handhabung, hohe Lebensdauer und persönlicher Service: Hierfür steht Twercs von Vorwerk. Kern des Start-Ups ist der Vertrieb hochwertiger Akku-Werkzeuge in einem einzigartigen Ladekoffer – eine einmalige Kombination. „Auch das neue Geschäftsfeld ‚Twercs‘ spiegelt die Kernwerte unserer Marke wider“, erklärt Reiner Strecker, persönlich haftender Gesellschafter der Vorwerk Gruppe. „Wir bieten unseren Kunden ein Produkt von hochwertiger Qualität in erkennbarem Vorwerk Design, das in der Anwendung intuitiv und nutzerfreundlich ist.
“Twercs steht für ein durchdachtes Konzept – von der Idee bis zur Umsetzung. (..) „Darüber hinaus bieten wir dem Kunden eine ganze Erlebniswelt mit Kreativ-Kits, einer eigenen Online-Community und unserem Kundenmagazin ‚Machart‘ mit interessanten Inhalten rund um das Thema Kreativität“, ergänzt der Leiter des neuen Geschäftsfeldes.

Die Pistole

Los geht es mit der Heißklebepistole: mit der Patrone bestücken und auf den grünen ON-Knopf drücken, solange die LED-Leuchte blinkt heizt das Gerät auf, leuchtet sie konstant kann das Geklebe losgehen. 15 Sekunden braucht die Akku-Heißklebepistole von Twercs bis sie einsatzbereit ist, andere Modelle veranschlagen da gerne mal drei bis fünf Minuten.

Die kleine Öffnung an der Spitze ermöglicht ein präzises Auftragen des Klebers, nach der Verwendung tropft dieser aber noch nach, also immer etwas unterlegen! Solltet ihr vergessen haben das gute Stück auszuschalten, macht es dies nach fünf Minuten selbstständig.Twercs mix_kleber2

Die Säge

Zur Stichsäge gibt es sechs Sägeblätter um auch wirklich jedes Material bearbeiten zu können, egal ob Holz, Metall oder Styropor. Das Handling ist auch hier recht einfach: Schutzabdeckung lösen und schon kann es losgehen – der Vorteil,  man kann mit der Säge gerade schneiden aber auch Kurven sind kein Problem. Dank LED-Beleuchtung sieht man auch in etwas dunkleren Räumen was gerade gesägt wird. Der Wechsel der Sägeblätter ist anfangs etwas mühsam, nach dem vierten Versuch wird es aber leichter und hakt nicht mehr so.

Twercs mix_saege

Der Tacker

Beim Akku-Tacker wird Sicherheit groß geschrieben, denn dieser löst erst aus wenn die Tackernase aufgesetzt wurde. Zudem wird im Klammermagazin der Vorrat anzeigt – das Befüllen ist genauso unkompliziert wie der Gebrauch, allein bei doppeltem Leinen hatten wir etwas Probleme und mussten mit mehr Druck den Tacker ansetzen da sonst die Klammern nicht ganz geschlossen waren.

Twercs mix_tacker

Der Akkuschrauber

Der Akku-Bohrschrauber ist ja mein Lieblingsprodukt im Köfferchen. Obwohl meine Mittester ihn zu schwer finden, bin ich der Meinung, dass er sehr gut in der Hand liegt. Gerade durch das Gewicht (unter ein Kilogramm) wird ein genaueres Arbeiten ermöglicht.

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich von Werkzeugen so gar keine Ahnung habe, ob die Fakten nun besonders toll oder mittelmäßig sind weiß ich nicht genau, aber das gute Stück hat wohl eine sagenhafte Kraftübertragung durch 10,8 Volt und 20 Drehmomentstufen zuzüglich Bohrstufe.

Ähm ja, ich weiß dafür was ich machen will und das geht auch gut ohne dieses Wissen. 😀 Auch hier ein einfaches Handling, mit Bits bestücken und schon kann es losgehen. Ob Schrauben ins Holz oder einfach nur Löcher bohren. Die eingebaute LED-Arbeitsleuchte macht selbst die zarteste Bleistiftmarkierung sichtbar und dank LED-Anzeige ist man auch immer über den Akkustand informiert. Twercs mix_schrauber

Fazit Twercs:

Für 649 Euro kann man das schicke Köfferchen kaufen, dieses gibt es entweder im Online-Shop, einem der Vorwerk Läden oder wie beispielsweise den Thermomix über den Direktvertrieb auf Hausparties. Zudem gibt es im Shop auch einige Kreativ-Sets, die Bastelhilfen beinhalten das Material sowie eine Anleitung. Für unseren Test haben wir vier Sets bekommen und unsere erste Aufgabe war ein Gewürzregal zu bauen. Hier geht es zur Anleitung und dem Video. Oder wollt ihr lieber ein Bett für euren Vierbeiner bauen? Die genaue Beschreibung plus Video findet ihr hier

Eine schaurig schöne Lampe zum Beispiel für Halloween oder einfach nur als Deko könnt ihr genau hier nachbasteln.

Was sagt ihr zu den ‚Super-Tools‘ von Twercs?

Twercs mixDie Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke Empfehlerin.

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(21 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

11 Kommentare

  • Reply
    Twercs - Gewürzregal La Vita - kurzvor Produkttests
    28. September 2015 at 16:01

    […] erstes Projekt mit dem Werkzeugkoffer von Twercs ist also ein Regal, es soll sehr leicht aufzubauen sein da es nur Schwierigkeitsstufe 1 […]

  • Reply
    Maries Testexemplar
    4. Oktober 2015 at 19:57

    Ich habe schon vor kurzem von diesem Teil gelesen und gehört.
    Für uns weiß ich nicht ob es relevant wäre, interessant ist es aber in jedem Fall 🙂
    Liebe Grüße Marie

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      5. Oktober 2015 at 20:07

      Warum wäre das nichts für euch? 😉

  • Reply
    hasi
    6. Oktober 2015 at 16:10

    Das ist ja mal geil. Bin mir zwar nicht ganz sicher, ob ich das wirklich würde haben wollen – aber für alle Hobbybastler ist das bestimmt gut zu gebrauchen…

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      18. Oktober 2015 at 14:01

      Komm doch mal zum Basteln 😉

  • Reply
    Moni
    17. Oktober 2015 at 16:19

    Die Werkzeugkiste sieht tatsächlich mehr wie ein Beutycase aus 😉
    Das Werkzeug ist sicherlich auch qualitativ hochwertig und hält einiges aus – ich bin mit Vorwerk-Produkten bisher mehr als zufrieden – nichts desto trotz finde ich es schlicht und einfach zu teuer.
    Aber schön ist es 🙂
    LG
    Moni

    • Reply
      Moni
      17. Oktober 2015 at 16:20

      …ich meine natürlich Beautycase 😉

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      18. Oktober 2015 at 14:02

      Das stimmt, ich finde das auch echt sehr teuer:)

  • Reply
    Twercs - Geisterlampe Halloween - kurzvor Produkttests
    24. Oktober 2015 at 9:51

    […] zweites Projekt mit dem Werkzeugkoffer von Twercs soll ein bisschen schwieriger sein als das Kräuterregal und das ist im […]

  • Reply
    Sabrina
    4. November 2015 at 15:37

    Das ist ja mal praktisch und vor allem sehr handlich und nicht zu groß. Aber ein stolzer Preis ist das schon.

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      5. November 2015 at 15:43

      Wir haben einige blaue Boschgeräte und die sind leider um einiges besser – preislich aber gleich…
      Dafür, wie ich finde, aber nicht so schick 😀

Und was meinst du?