Lifestyle Technik

Panasonic Retro-Kopfhörer im Test

Panasonic Retro-KopfhörerDesign trifft auf satten Klang

Retro ist Kult und ganz schick, aber sind Technik und Sound up to date?

Anzeige gruen  1 - Panasonic Retro-Kopfhörer im TestDie Over-Ears RP-HTX80B von Panasonic sollen Retro-Design und modernste Technik vereinen. So kann ich mit den Kopfhörern nicht nur Musik hören, sondern über das eingebaute Mikro auch telefonieren. Der Akku soll aber alle Rekorde brechen, denn dieser hält vollständig geladen bis zu 24 Stunden und kann auch mit kurzer Ladezeit stundenlang überzeugen. Klingt ja alles wahnsinnig toll und das für weit unter 100 Euro Kaufpreis? Hier nochmal die Features des Herstellers in Kurzform.

  • Lange Akkulaufzeit – 24h Wiedergabe mit nur einer Akkuladung
  • Quick Charge – mit 15 Minuten Ladezeit 150 Minuten Hörgenuss
  • Sprachsteuerung und Mobiltelefonie – Freihändige Bedienung grundlegender Telefon- & App-Funktionen
  • Retro Design – in vier Trendfarben und leichter 190g Konstruktion
  • Dynamisches Klangbild – 40 mm Wandler und Neodym Magnet

Panasonic Retro-KopfhörerHandling und Akku:

Auspacken – auf den Powerknopf drücken – koppeln und Musik hören. Das Gerät ist bereits geladen und somit kann es gleich losgehen. Sobald die Geräte verbunden sind, ertönt ein Piepton und die Musik wird abgespielt. Ich kann direkt über die Tasten an der Seite die Tracks skippen und die Lautstärke regeln.

Endlich die Hände frei beim Telefonieren! Auch bei diesem Punkt werden wir nicht enttäuscht, Telefonate mit dem Kopfhörer klappen wunderbar und ohne Ausfälle. Die Stimmen klingen nur leider ein bisschen blechern, damit kann ich aber leben – ist ja schließlich kein Headset.

Über das beiliegende USB-Kabel wird der Akku wieder geladen. Sobald Strom durch die Buchse fließt, leuchtet das Lämpchen an der Unterseite rot – erlischt es, ist der Akku voll und für über 20 Stunden einsatzbereit. Eine komplette Ladung dauert gute drei Stunden.

Retro-Kopfhörer und andere Geräte?

Mit dem iPhone hat die Verbindung ja innerhalb von ein paar Sekunden geklappt, aber kann ich die Kopfhörer auch mit meinem Laptop oder einem anderen Smartphone verbinden? Jein! Das MacBook erkennt das Gerät zwar, aber die Verbindung schlägt immer fehl – Handy entkoppeln und alle weiteren Versuche eines Pairings scheiterten.

Mein Mann versucht sein Handy mit dem Kopfhörer zu verbinden – aber Fehlanzeige, auch hier wird gebockt: „Verbindungsaufbau nicht möglich“.  Nach gefühlten hundert Versuchen erklang plötzlich Musik aus den grauen Muscheln.
Tschakka – Android und ein zweites Telefon koppeln geht also doch, wir brauchen halt nur Geduld! Das Laptop ließ sich aber auch Tage später nicht verbinden, schade.

Panasonic Retro-KopfhörerFazit Retro-Kopfhörer:

Der Komfort ist verbesserungswürdig, denn nach 30 Minuten drücken die Muscheln auf meine Ohren. Es braucht sicherlich immer eine Eingewöhnungszeit, aber ich kenne da weitaus angenehmere Modelle. Der Klang ist ganz gut – sobald ich die Kopfhörer aufsetze, sind die Umgebungsgeräusche so gut wie ausgeblendet und ich kann mich ganz auf den Sound konzentrieren. Draußen oder in lauter Umgebung ist das Noise-Cancelling allerdings nur mäßig effektiv.

Die Bässe könnten etwas satter sein und die Tiefen etwas voller – für den Preis ist die Wiedergabequalität aber erstaunlich gut.

Der Stand des Akkus wird mir direkt auf meinem Handy angezeigt und ist der Saft mal leer, reicht eine Aufladung von nur 15 Minuten für ein paar Stunden Musik. Das ist ein echter Pluspunkt!

Die Optik im Retrolook finde ich ganz witzig, allerdings könnten die einzelnen Elemente etwas hochwertiger sein. Die Knöpfe aus Plastik machen eher einen billigen Eindruck. Drücke ich auf leiser oder lauter höre ich das auch – das kann man mögen, mich stört es ein bisschen. Positiv hingegen ist das Gewicht, die nicht mal 200 Gramm fallen in der Tasche fast gar nicht auf – praktisch also für unterwegs.

Perfekt für den Sport!  Ob Joggen, Radeln oder sogar „Rumgehopse“ – alles sitzt und nichts verrutscht.

Bei amazon kosten die Retro-Modelle momentan 69,00 Euro und den Preis finde ich angemessen. Mehr Geld würde ich aber nicht ausgeben und erwarten darf man dafür natürlich auch kein High-End Gerät. Für Sport, Filme schauen oder normales Musikhören sind die Kopfhörer aber auf jeden Fall gut geeignet. Ist euch grau zu langweilig? Dann ordert euch das Bluetooth-Gerät einfach in Schwarz, Bordeaux oder Camel .

Retro-Kopfhörer oder lieber top modern – welcher Style gefällt euch besser?Panasonic Retro-Kopfhörer

Das Produkt wurde uns von Konsumgöttinnen für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Auch Tester werden? Dann klicke hier.

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(3 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

Keine Kommentare bisher

    Und was meinst du?