Lifestyle Technik Wohnen

Blaupunkt Smart Home Security Visual Monitoring Set

Blaupunkt Smart Home AlarmBlaupunktStarter Set

Blaupunkt vereint mit der Q-Serie ein Alarmsystem mit Smart Home-Funktionen. 

Wir haben euch im letzten Beitrag das Starterset ja bereits vorgestellt und nun geht es an den Aufbau und die Einrichtung. Preise und Erweiterungen behandeln wir erst weiter unten im Beitrag.

Installation:

Die Basis sollte in der Nähe des Routers stehen, da sie mit Internet und Strom verbunden werden muss. Erst das LAN-Kabel in die Box und den Router stecken und danach das Stromkabel verbinden. Für den Fall eines Stromausfalls hat die Anlage eine Batterie, um diese zu aktivieren den Akkuschalter auf ON stellen und schon ist ein durchgehender Schutz garantiert.
Jetzt muss man sich im Onlineportal anmelden – dafür einen Benutzernamen, ein Passwort und eine Emailadresse eingeben. Nach nur wenigen Klicks ist das Konto erstellt und sobald man auf den Bestätigungslink gedrückt hat, den Blaupunkt automatisch als Email versendet, ist die Anlage betriebsbereit.Blaupunkt

Anbringung:

Die im Basisset mitgelieferten Teile sind bereits mit dem System verbunden und es muss nur der Batterieschutz entfernt werden und die Sensoren angebracht.
Zuerst befestigen wir den Fensterkontakt – dieser kann geklebt oder geschraubt werden. Der Kleber hält zwar sehr fest, Schrauben ist aber sicher die bessere Variante.  In Mietobjekten muss das natürlich erst mit dem Vermieter abgeklärt werden.

Sobald beide Sensoren angebracht sind, sind sie auch schon „scharf“ und die Terrassentür wird uns in unserem System dargestellt. Es wird auch angezeigt ob Tür oder Fenster geschlossen oder offen sind. Als zusätzlichen Schutz klingelt die Basisstation sobald die Kontakte getrennt werden, wenn beispielsweise jemand zur Tür reinkommt – im Scharf-Modus würde der Alarm ausgelöst werden.

Weiter geht es mit dem Bewegungsmelder – die Kamera an einen günstigen Ort hängen, am besten in eine Ecke. Das Gerät mit den beiliegenden Schrauben oder Klebestreifen an der Wand befestigen und wieder den Sabotagekontakt eindrücken. Gewaltsame Versuche, das Alarmsystem zu entfernen oder das Funksignal zu stören würden sofort einen Alarm auslösen.

Test 1:

Das System ist auf scharf gestellt, die Anlage piept und wir haben noch etwas Zeit das Haus zu verlassen. Mein Mann läuft durchs Treppenhaus, die Bewegung wird registriert und sofort geht die Sirene an. Ich bekomme eine Email mit drei Fotos die die Kamera gemacht hat und der Information an welcher Stelle der Alarm ausgelöst wurde. Die Kamera funktioniert dank Blitzlicht auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder Dunkelheit. Ich kann die Person auf den Bildern gut erkennen und der Alarm würde einen möglichen Einbrecher sicher abschrecken.

Test 2:

Wird der Fensterkontakt getrennt ertönt wieder das kurze Piepen an der Basis. Wir hätten nun noch einige Sekunden Zeit den Alarm zu deaktivieren, geschieht dies nicht heulen die Sirene und mein Handy los. Auch mein Smartphone piept und eine Push-up Nachricht zeigt mir an, wo der Alarm ausgelöst wurde.  Uns ist es leider echt oft passiert, dass wir abends nochmal den Hund in den Garten gelassen haben, den Alarm vergessen haben und schon ging die Anlage an. Aus diesem Grund ist die Zuhause-Einstellung echt praktisch, fragen wir doch mal direkt bei Blaupunkt:

Kann ich die Sensoren so einstellen, dass nur bestimmte aktiv sind?

Ja. Sie können bestimmten Sensoren z. B. die Eigenschaft „zu Hause nicht berücksichtigen“ bzw. „Zuhause übergehen“ zuweisen. In diesem Fall werden diese Sensoren nicht berücksichtigt, wenn die Alarmzentrale in den Zuhause-Modus geschaltet ist und Sie können sich in Ihrer Wohnung frei bewegen.  

Ich kann also beispielsweise die Terrassentür vom Alarm abkoppeln – am besten bis zu einer gewissen Uhrzeit – über Nacht ist der Sensor dann wieder scharf und am morgen wieder deaktiviert.  Man kann sich das System genau nach seinen Bedürfnissen anpassen.

Blaupunkt

Steuerung:

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Alarmanlage zu bedienen.
Mit der Fernbedienung kann man das System per Tastendruck steuern. Sie hat eine Reichweite von ca. 100 m und ist mit vier Knöpfen auf das Minimum reduziert.

Um den Einbruchsschutz scharf zu stellen, reicht ein Druck auf das Schlosssymbol. Das geöffnete Schloss deaktiviert den Schutz oder beendet den Alarm. Die Haustaste aktiviert den Zuhausemodus und über die Plustaste kann man direkt einen Alarm auslösen – der Notfallknopf sozusagen. Dieser wird aktiviert sobald er drei Sekunden lang gedrückt wird.

Neben dem Onlineportal kann man die Anlage auch über eine App steuern – diese muss nur an Tablet oder Smartphone geladen werden, die Login-Daten eingegeben und schon kann man das System nicht nur steuern, sondern auch diverse Einstellungen vornehmen. Ganz ohne auf die Reichweite achten zu müssen, bequem von unterwegs aus.

Blaupunkt

Fazit:

Das Set lässt sich sehr einfach installieren und man benötigt kein großes Fachwissen für die Anbringung der einzelnen Teile. Da diese bereits vorinstalliert sind, ist das Alarmsystem in gut 10 Minuten angebracht und kann Haus oder Wohnung absichern.

Das Starter-Kit kostet bei amazon momentan 410,00 Euro und bietet für kleine Wohnungen bereits eine vollständige Absicherung. Der Bewegungsmelder löst leider bei unseren Tieren aus, deswegen wird im Treppenhaus jetzt eine „Haustiersichere Variante“ installiert. Diese und weiteres Zubehör stellen wir euch in unserem nächsten Beitrag vor.

Wer sich mehr Daten und zusätzliche Auswahl wünscht, kann sich hier  die Bedienungsanleitungen ansehen sowie andere Anlagen von Blaupunkt.

Wäre das Blaupunkt System etwas für euch?

BlaupunktBlaupunkt

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(32 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

2 Kommentare

Und was meinst du?