Boxen Food & Drinks Shops

Hello Fresh Kochbox

Leichter kochen, besser essen Hello Fresh leichter kochen

mit einer Kochbox von Hello Fresh …

Es kann eigentlich gar nicht sein, dass es noch jemanden gibt der Hello Fresh nicht kennt oder zumindest nicht schon davon gehört hat.

In jeder Zeitung, in jedem Paket liegen sie – die Gutscheinkarten und somit Werbung der Kochbox – Unternehmens. Der Gutschein in Form einer Kreditkarte zieht auf jeden Fall die Blicke und somit auch das Interesse auf sich. Schon oft war ich auf der Hello Fresh Seite und habe mir das Angebot angesehen. Doch in einigen Foren steht, es wäre ein „Beschiss für alle Veggies“, denn die vegetarische Box kostet genau so viel wie die Version mit Fleisch. Diese Argumentation kann ich gar nicht nachvollziehen, denn meist ist Gemüse ja viel teurer als Fleisch.

Wie frisch ist eine Hello Fresh Kochbox ?

Was mich auch abgeschreckt hat ist, das ich sehr oft gelesen habe, dass die Zutaten nicht frisch wären. Auf Fotos sah man verschimmelte Zwiebeln und welken Salat. Als großen Vorteil sehen viele nicht in den Supermarkt zu müssen. Hmm, ich liebe aber ja einkaufen und schaue mir mein Obst und Gemüse auch gerne an und suche es aus. Als der Test sich anbot war ich dann aber doch sehr gespannt und freue mich nun über die Möglichkeit mir ein eigenes Bild von der Kochbox machen zu können.Hello Fresh box

Die Bestellung bei Hello Fresh:

Auf der Homepage hat man die Wahl zwischen drei Boxen, die Obstbox lasse ich nun aber mal außen vor. Jetzt hat man die Qual der Wahl, im Angebot sind zum einen zwei verschiedene Boxen: Die Classic Box mit Fisch und Fleisch und eine Veggie Box.  Jetzt muss man noch wählen, ob man drei oder fünf Gerichte möchte und ob man für zwei oder vier Personen kocht.

Schließt man ein Abo ab, kostet ein Essen circa einen Euro weniger als bei der Probierbox die automatisch endet. Hello Fresh ist als wöchentlicher Service konzipiert –  das Unternehmen möchte aber allen die sich noch nicht sicher sind, oder Angst vor einem Abo haben die Möglichkeit geben mit einer einmaligen Lieferung das Angebot zu testen. „Einmal ohne Verpflichtung drei Tage lang entspannt zu Hause kochen, dabei viele neue Rezeptideen kennenlernen und genießen. “

Hello Fresh Shot

Hat man seine Wahl getroffen, gibt man seine Adresse ein und sucht sich das Lieferdatum aus. Die Kochbox kann an jedem Werktag, entweder morgens zwischen 08:00 Uhr – 12:00 Uhr oder  abends zwischen 17:30 Uhr -22:30 Uhr zugestellt werden. Eine Samstags-Zustellung würde drei Euro extra Gebühr kosten. Gezahlt werden kann via Paypal, Sepa, Klarna Rechnung oder Kreditkarte.

Hello Fresh g

Die Lieferung von Hello Fresh:

Ich habe mich für den späten Termin entschieden und am Liefertag erst eine Mail mit einem engeren Zeitfenster bekommen:

Deine Lieferung kommt am Donnerstag, den 21.01.2016 zwischen 17:48 und 18:48 Uhr.

und eine halbe Stunde vor der Zustellung noch einen Anruf ob ich zuhause sei oder das Paket bei den Nachbarn abgegeben werden soll. Das angegebene Zeitfenster war zutreffend, denn um genau 18:48 Uhr klingelte es an der Tür. Der Bote war sehr nett und wünschte mir viel Spaß beim Kochen.

Der Inhalt von Hello Fresh:

Die Zutaten sind sehr übersichtlich, in drei Fächern, in der Box gelagert. Im größten Fach ist das schwere Gemüse, wie Karotten und Kartoffeln, mittig befinden sich Kräuter und Salat und links ist eine Kühltasche sowie eine Papptüte mit Gewürzen und Soßen. Das Gemüse ist echt sehr frisch und macht gar keinen alten Eindruck. Auf den ersten Blick ist es nur leider recht viel Verpackung – doch es wird noch schlimmer beim Blick in die Kühlsachen und die kleine Tüte.

Hello Fresh und der Verpackungswust!

Alles ist extra in einer Plastiktüte verpackt, sowas stört mich extrem. Bestimmt ist mal etwas bei der Lieferung kaputt gegangen und seitdem gibt es diese Materialverschwendung. Theoretisch ist das Kühlgut ja auch sicher gelagert – in der Tüte, dann das extra Fach und die massive Pappverpackung. Da sind die Plastiktüten echt unnötig wie ich finde! Grenzwertig ist auch die Verpackungsgröße des Joghurts. Wahrscheinlich wird die Box hauptsächlich für zwei Personen geordert, bei vier Mann bekommt man dann eben zwei Plastikbecher mit einem Inhalt von 100 Gramm… Mir wäre ein größerer Becher lieber, für einen möglichen Rest findet auch bestimmt jeder Verwendung. 😉

Hello Fresh bietet zwar an, dass man das Verpackungsmaterial wieder zurück schicken kann, allerdings erst nachdem man fünf Boxen bestellt hat. Gemeint sind auch nur die Kühlmaterialien wie Wolle und Kühlakkus. Die Verpackung für mich der erste negative Punkt.

Ein Rezept benötigt 80 ml Sojasoße sowie 40 ml Sahne – heißt man bekommt jeweils acht Mikrotöpfchen Kaffeesahne und Plastikbeutelchen. Das geht echt gar nicht!

Die Zutaten sind aber von guter Qualität, der Reis von Reishunger beispielsweise ist echt sehr lecker und hochwertiger als „Billigreis“. Die Rezeptkarten sehen toll aus und machen sofort Lust loszukochen. Auf einer extra Karte ist genau beschrieben, welche Zutaten in den Kühlschrank müssen oder wie sie gelagert werden sollten. Im nächsten Bericht folgen die Kochversuche – los geht es mit dem Gericht: Japanisches „Karē Raisu“ mit Jasminreis und Gurkensalat.

Habt ihr auch schon bei Hello Fresh bestellt?

Die Box wurde mir für den Test zu einem vergünstigten Preis angeboten. Vielen Dank an Paart.

Wie findest du diesen Beitag?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(9 Person/en haben schon Ihre Bewertung da gelassen.)
Loading...

Wie wärs?

17 Kommentare

  • Reply
    shadownlight
    24. Januar 2016 at 15:47

    die verpackungen würden mich auch stören. ich denke jedoch auch, dass es andere dinge im paket schützt, falls doch mal etwas kaputt geht.
    ich wünsche dir einen tollen sonntag!

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      30. Januar 2016 at 12:09

      Hallo 🙂

      Das mit dem Schutz kann ich ja gerade so noch nachvollziehen, aber die Miniverpackungen finde ich schon doof. Trotzdem ist die Idee echt gut 🙂
      Dir auch ein tolles Wochenende 🙂

  • Reply
    testlajana
    24. Januar 2016 at 17:20

    Nein, ich habe noch nicht bei Hello Fresh bestellt, denn das meiste was da im Karton ist wächst im Sommer in unserem Garten 🙂 – wir lagern ein , aber Stadtmenschen freuen sich sicher zu der Box.
    LG und eine schöne Woche

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      30. Januar 2016 at 12:10

      Hey,
      danke für dein Feedback, bei uns wächst auch viel im Garten aber leider nicht genug zum einlagern. Finde ich aber toll dass ihr das so macht 🙂 Sollte vielleicht mal meinen ‚Anbau‘ erhöhen 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

  • Reply
    Romy Matthias
    24. Januar 2016 at 21:05

    Klingt lecker, sollte ich vielleicht mal probieren. LG Romy

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      30. Januar 2016 at 12:11

      Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert 🙂

  • Reply
    Katta
    27. Januar 2016 at 20:00

    Ich habe sie auch einmal ausprobiert und finde sie super.
    Jedoch auf Dauer einfach zu teuer 🙁

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  • Reply
    Chrstine
    29. Januar 2016 at 16:58

    Uhh… das mit der Verpackung würd mich auch sehr abschrecken. Ich finde es generell eh schon schlimm wie viel und aufwendig alles immer verpackt ist. In vielen Fällen würde es weniger auch echt tun und diese Verpackungswut geht mir mittlerweile etwas zu weit…

  • Reply
    Anika
    30. Januar 2016 at 19:16

    Hello Fresh haben wir auch schon ausprobiert. Allerdings ist es mir, wenn ich ehrlich bin, ein wenig zu teuer. Aber ab und zu kann man sich ja auch mal etwas gönnen.

  • Reply
    Filine
    31. Januar 2016 at 13:56

    Wir hatten mal vor längerer Zeit ein Box und waren sehr zufrieden damit-Inhalt war top, Rezepte gut durchdacht und alles perfekt aufeinander abgestimmt. Mit weniger Verpackung würde vielleicht einiges nicht so gut und vor allem heil ankommen. LG Silvia

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      31. Januar 2016 at 14:43

      Hey Silvia,

      danke für dein Feedback 🙂 Da geb ich dir völlig recht, die Rezepte sind echt gut und vor allem mal was anderes.
      Zur Verpackung, ja das mit der Beschädigung sehe ich ja ein bisschen ein, aber es hätte anstelle von kleinen Plastikbeuteln Sojasoße ja eine kleine Flasche im Paket sein können. Wir produzieren echt zu viel Müll und man sollte ein bisschen darauf achten…
      Einen schönen Sonntag und liebe Grüße zurück 🙂
      Sylvia

  • Reply
    Linda
    31. Januar 2016 at 17:09

    Für mich würde die Box nicht infrage kommen,da ich sie unterm Strich einfach zu teuer finde.

    Liebe Grüße,
    Lu

  • Reply
    apotussi
    1. Februar 2016 at 13:57

    viel zu viel Verpackung

  • Reply
    Hello Fresh Portobello Burger - kurzvor Produkttests
    4. Februar 2016 at 13:09

    […] war groß als ich in der Hello Fresh Box die Rezeptkarte mit dem Portobello Burger gesehen habe. Hier geht es nochmal zum Beitrag über den Inhalt der […]

  • Reply
    Desiree
    10. Februar 2016 at 18:43

    Hab mich grade schon gewundert wovon ihr redet, genau das Bild mit den extra verpackten Joghurts erschien nicht bei mir. WIe gut das ich nochmal neu geladen habe 🙂 Ist in der Tat krass. Hab auch schon 2-3 mal dort bestellt und da war das nicht so heftig. Außer bei Gewürzen. Gebe dir vollkommen recht, wir produzieren zu viel Müll und das muss einfach nicht sein. LG Desiree

    • Sylvia
      Reply
      Sylvia
      11. Februar 2016 at 11:11

      Manchmal wollen die Bilder einfach nicht, ich weiß auch nicht warum… Zickiges Pack 😀

      Ich verstehe ja, dass man manche Produkte vor dem Auflaufen schützen muss, aber eben nicht mit sooo viel Plastik!
      Liebe Grüße 🙂

  • Reply
    Melly Schmitt
    24. November 2017 at 4:55

    Ich hab noch nie da bestellt weil ich nicht glaube das das alles so frisch ist und wenn man den Verpackungs zeug so sieht denkt man da nicht unbedingt an die Umwelt und das ist nichts für mich

Und was meinst du?